Kreisstadt erschließt neues Baugebiet
Lückenschluss zur DJK

Die Rohre liegen bereit: Wenn das Wetter mitmacht, soll bis Ende des Jahres "Rumpler 3" mit Wasser und Abwasser erschlossen sein. Bild: Schönberger

Mit Hochdruck arbeitet die Firma Markgraf aus Bayreuth, die sich den 1,3-Millionen-Euro-Auftrag gesichert hat, an der Erschließung von "Rumpler 3": Das 36 000 Quadratmeter große Areal soll, wenn das Wetter weiter mitspielt, noch in diesem Jahr mit Wasser und Kanal erschlossen werden, informiert städtischer Geschäftsleiter Peter Forster. Zeitig im Frühjahr sollen dann die Straßen folgen, so dass die Häuslebauer schon für Frühsommer die Bagger bestellen können. Das erste Gebäude wird am Ende des Vogelherds bereits erstellt. Es handelt sich um einen Anbau.

Laut Bebauungsplan sind 26 Wohngebäude vorgesehen. Hinzu kommen fünf größere Blöcke: zwei hin zur DJK und drei in Richtung B 15. Sie sollen das Wohngebiet abschotten und für Lärmschutz sorgen. Die Stadt selbst hatte sich acht Grundstücke gesichert, die sie inzwischen komplett verkauft hat. "Nicht nur an Neustädter, sondern auch an Familien von auswärts", verrät Forster. Die restlichen Parzellen sind in Privatbesitz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Baugebiet (43)Peter Forster (3)Rumpler 3 (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.