"Ave Maria" geht zu Herzen

Irmgard Glaser (Mitte) bedankte sich bei Geiger Ludwig Hahn (von links), Sängerin Christa Schneider, Harfinistin Veronika Ponzer und Cellisten Christian Jüttendonk für das wunderschöne Passionskonzert. Bild: nia
Lokales
Niedermurach
23.03.2015
20
0

Vier ausgezeichnete Musiker aus München brillierten am Sonntag mit ihren virtuosen Talenten beim Passionskonzert in Niedermurach. Mit der schon fast ehrfürchtigen Stille in der Pfarrkirche St. Martin war es kurz vor Ende des Konzertes dann aber vorbei.

Eine außergewöhnliche Musikdarbietung durften die vielen Besucher am Sonntagnachmittag in der Pfarrkirche St. Martin in Niedermurach erleben. Der Pfarrgemeinderat hatte zu einem Passionskonzert der besonderen Art eingeladen.

Pfarrgemeinderatsvorsitzende Irmgard Glaser begrüßte die drei Musiker sowie die Sängerin und bedankte sich vor allem bei Anni und Martin Prey, die dieses Konzert ermöglichten und die Hauptorganisation dazu übernahmen. Sie wünschte allen "eine ruhige Stunde voller berührender Klänge", um sich durch die Musik der Feier der Karwoche zu öffnen.

Veronika Ponzer, Christian Jüttendonk und Ludwig Hahn setzten diesen Wunsch in die Tat um, als sie mit Harfe, Cello und Violine perfekt und mit liebevoller Präzision Werke von Jean-Marie Leclair, Tomaso Albinoni oder Franz Schubert präsentierten. Sopranistin Christa Schneider setzte weitere Glanzpunkte und beeindruckte mit ihrer klangschönen und kraftvollen Stimme. Besonders das von ihr gesungene "Ave Maria" von Franz Schubert, das Harfinesse Veronika Ponzer excellent begleitete, ging unter die Haut.

Aber auch alle weiteren klassischen Stücke, die in unterschiedlicher Besetzung gespielt wurden, ließen die Zuhörer berühren und versetzten diese in schon fast ehrfürchtige Stille. Nicht abreißender Applaus am Ende des Konzerts belohnte das Quartett für ihre meisterhafte Darbietung. Irmgard Glaser und Martin Prey bedankten sich bei den international bekannten Musikern für "den außerordentlichen Hörgenuss" mit Blumen und kleinen Präsenten.

Die vier Künstler sind bekannt aus Rundfunk und Fernsehen und erreichen auch mit ihren CD-Produktionen ein internationales Publikum. Christa Schneider (Sopran) ist Ensemblemitglied am Staatstheater am Gärtnerplatz in München. Ludwig Hahn (Violine) ist seit 1981 Geiger am Gärtnerplatztheater in München und beim Rundfunkorchester aktiv. Christian Jüttendonk (Violoncello) leitet das Movimento München und ist in verschiedenen Kammermusik-Ensembles engagiert.

"Wenn es dem Musiker gelingt, das Werk im Augenblick des Entstehens in seinem Innersten mit Leben zu füllen, wird die Musik den Zuhörer erreichen", so Harfinesse Veronika Ponzer. Der nicht endenwollende Applaus in Niedermurach bestätigte diese Aussage.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.