Baumfällaktion geplant

Lokales
Niedermurach
05.02.2015
0
0

Einschränkungen wird es in nächster Zeit auf der Kreisstraße zwischen Niedermurach und Teunz geben. Bürgermeister Martin Prey informierte am Dienstag, dass entlang der Straße Bäume gefällt werden. Zwei nichtöffentliche Beschlüsse betrafen die Konzentrationsflächen für Windenergie.

Wie Prey in der Gemeinderatssitzung ausführte, möchte der Landkreis eine Reihe von Baumgruppen absägen, welche als Gefahrenpotentiale für Kraftfahrer gelten. Im Zuge dieser Maßnahmen wird auch die Gemeinde einige Bäume entlang dieser Strecke entfernen. "Die Fläche wird aber wieder aufgeforstet", stellte der Bürgermeister klar und bat um Vorsicht beim Befahren der Kreisstraße. Im öffentlichen Teil der Sitzung waren nur wenige Tagesordnungspunkte zu behandeln.

Bei den Bauanträgen hatte der Gemeinderat nichts gegen den Neubau eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage von Matthias Schopf in Pertolzhofen einzuwenden. Auch zum Antrag vom Matthias Baier aus Nottersdorf, der beim Neubau eines Ersatzwohnhauses anstatt des geplanten Walmdaches nun ein Satteldach anbringen will, gab es das gemeindliche Einvernehmen.

Bei der Stellungnahme zum Bebauungsplan "Sandradl II" der Stadt Oberviechtach hatte der Gemeinderat, da es Niedermurach nicht betrifft, keine Einwände. Bürgermeister Martin Prey gab den Beschluss bekannt, dass die Vereinbarung zur Übernahme der Planungskosten durch die Voltgrün GmbH Regensburg im Zuge der Ausweisung von Konzentrationsflächen zur Nutzung von Windenergie vom Gemeinderat das Plazet erhielt.

Außerdem hatte der Gemeinderat den Abschluss der Architektenverträge für städtebauliche Leistungen zur Änderung des Flächennutzungsplanes und Aufstellung eines Bebauungsplanes bei der Ausweisung von Konzentrationsflächen für Windenergie mit dem Landschaftsplanungsbüro Blank in Pfreimd gebilligt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bebauungsplan (4090)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.