"Frauenpower" füllt den Saal

Viele Gäste des Sportlerballs Niedermurach kamen maskiert und genossen die gute Stimmung im Bekanntenkreis.
Lokales
Niedermurach
10.02.2015
1
0

"Weiß der Geier, weiß er nicht", klang es beim Sportlerball von der Bühne. Die Frage, warum sich die jungen Leute überwiegend im Raucherzelt oder der Bar aufhalten, wenn doch im Saal mit den "Quertreibern" eine tolle Band spielt, konnte am Samstag niemand so recht beantworten.

Waren es vor Mitternacht die "etwas reiferen Semester", die munter das Tanzbein schwangen, so rafften sich die "Jungen" dann kurz vor Mitternacht - nach dem Vorglühen in der Bar - dann doch auf, um im Saal "abzutanzen". Auch Anfänger trauten sich auf das Parkett, denn auch beim Tanzen gilt, nur Übung macht den Meister.

Ob schneidige Volksmusik, kultige Schlager, grooviger Rock oder angesagte Partyhits, die fünf "Quertreiber" hatten auch an diesem Abend wieder alles parat und brachten schnell Stimmung in den Saal, der sich erst nach Mitternacht so richtig füllte. Einen der Höhepunkte des Niedermuracher Sportlerballs bildete der Auftritt der "Grün-Weißen". Die Oberviechtacher Gardemädchen, die schon beim Einmarsch viel Beifall bekamen legten einen viel beklatschen Gardemarsch aufs Parkett.

Ihnen folgte Tanzmariechen Sophie, das mit flotten Solotanz und vielen akrobatischen Einlagen begeisterte. Dass in diesem Jahr auffallend viele "Berzhofer" Fußballer zum Niedermuracher Sportlerball gekommen sind, sah schon ein wenig wie "Liebeswerben" aus. Werden doch hinter den Kulissen schon die Fäden gezogen, um in der kommenden Saison eine "Vernunftehe" einzugehen und als eine Mannschaft aufs Spielfeld aufzulaufen.

Die "Quertreiber" trieben dazu nicht quer, sondern sorgten eher dafür, dass Jung und Alt beim Tanzen auf ihre Kosten kamen. Zu später Stunde servierten die Grün-Weißen unter dem Motto "Frauenpower" nochmals eine tolle Show.

Schöne Masken bestimmten das Bild. Sogar ein "Herr Doktor" hatte ein paar sehr muntere Patientinnen mitgebracht und ihnen eine "Tanztherapie" verschrieben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.