Josef Ruhland (80) meistert das Leben wieder alleine
In Wald und Garten

Neben seiner Familie waren zu Josef Ruhland auch Pfarrer Herbert Rösl (rechts), Bürgermeister Martin Prey (Dritter von rechts) und Renate Pflug (links) für den Krankenpflegeverein Niedermurach gekommen. Bild: frd
Lokales
Niedermurach
02.05.2015
0
0
Er hat vor 80 Jahren in Wagnern das Licht der Welt erblickt und ist immer ein echter Wagnerner geblieben, der "Godl-Sepp", der eigentlich Josef Ruhland heißt. Dabei hatte der Jubilar nicht immer ein leichtes Leben, denn schon zwei Ehefrauen musste er ins Grab blicken. Dennoch hat er seinen Humor nicht verloren und ist in der Niedermuracher Gemeinde ein beliebter Gesellschafter.

Nach seiner Schulzeit in Pertolzhofen musste sich Josef Ruhland zehn Jahre lang sein Geld bei Landwirten in der Region verdienen, ehe er dann "auf dem Bau" für den Unterhalt seiner Familie schuftete, die er durch die Heirat mit Anna Böhm aus Oberviechtach begründet hatte. Aus dieser Ehe stammen zwei Söhne und eine Tochter. Leider ist seine Frau 1971 bei der Geburt eines weiteren Kindes verstorben. 1976 heiratete er Edith Köppl aus Oberviechtach, die nach 30 Jahren glücklicher Ehe ebenfalls schon verstorben ist.

An seinem Ehrentag freute sich Josef Ruhland, dass seine drei Kinder und zwei Enkel sowie Pfarrer Herbert Rösl zum Gratulieren gekommen sind. Auch Bürgermeister Martin Prey gratulierte, sowie Renate Pflug für den Krankenpflegeverein. Am Abend kam dann noch eine Delegation der Feuerwehr Wagnern vorbei. Im Berufsleben, wie auch in seinem Rentnerdasein, gehören für Josef Ruhland immer Wald- und Gartenarbeiten zu seinen Lieblingsbeschäftigungen. Auch seinen Haushalt versorgt er noch selber.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.