Not lindern

Lokales
Niedermurach
08.01.2015
0
0

Mit geweihter Kreide schrieben die Kinder und Jugendlichen den Segen über die Haustür, räucherten mit Weihrauch und überbrachten den Familien Segenswünsche.

In den Tagen nach Neujahr waren Mädchen und Jungen in ganz Deutschland in einer besonderen Mission unterwegs: Sie machten sich auf, um als Sternsinger zu den Menschen zu gehen, ihnen den Segen des menschgewordenen Gottes zu bringen und für Kinder in Not zu sammeln.

Auch in der Seelsorgeeinheit Teunz/Niedermurach/Pertolzhofen konnte Pfarrer Herbert Rösl viele seiner Ministrantinnen und Ministranten am Dreikönigstag als Sternsinger in den Gemeindebereichen auf den Weg schicken. Dazu wurden sie feierlich im Gottesdienst gesegnet und entsandt.

Segen bringen, Segen sein!" - so lautet das Motto der Aktion Dreikönigssingen 2015. Dass es die Sternsinger gibt, ist ein Segen: für die Menschen in unseren Gemeinden und für benachteiligte Kinder auf der ganzen Welt. In diesem Jahr wurde besonders die gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen und weltweit in den Blick genommen.

Pfarrer Rösl dankte den Kindern für ihr Engagement und stellte die Aktion als sehr wichtig heraus. Schließlich seien es Kinder, die sich für Kinder weltweit als Könige auf den Weg machen, um zu segnen und zu sammeln, um zu helfen. Allen Sternsingern, Helfern und Spendern ergeht ein "Vergelt's Gott" an dieser Stelle.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.