Schützenmeister bleibt im Amt

Auch das neu gewählte Vorstandsteam der Murachtaler Schützen wird wieder von Johann Schneeberger (vorne, Mitte) angeführt. Ihm zur Seite stehen unter anderem sein Stellvertreter Johann Fuchs (links neben ihm) und Böllermeister Christoph Zinkl (rechts daneben). Bild: frd
Lokales
Niedermurach
23.02.2015
7
0

Möglicherweise macht es Ehrenmitglied Maria Pröls, als die gute Seele des Vereins aus, dass bei den Murachtaler Schützen Harmonie und Bereitschaft zur Zusammenarbeit herrschen. Die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen lief am Freitag jedenfalls wieder ohne Probleme ab.

Das Gedenken zu Beginn der Versammlung im Gasthaus Pröls galt den Verstorbenen Alexander Herdegen und Josef Berger. In seinem Bericht gab Schützenmeister Johann Schneeberger den Mitglieder stand mit 176 bekannt. In seinem Rückblick an ein wieder "sehr ereignisreiches Jahr" mit über 80 Vereinsterminen, listete Schneeberger einige Höhepunkte, wie die Vereinsmeisterschaften, das Königsschießen, das Gemeindeschießen, die Ehrung langjähriger und verdienter Mitglieder, einen wieder gelungenen Schützenball und die erfolgreichen Teilnahmen an den Gauschießen und an den Rundenwettkämpfen auf.

20 Jahre Böllergruppe

Einer der absoluten Höhepunkte aber war das Fest "Mouara feiert", bei dem neben dem Jubiläum der Niedermuracher Feuerwehr auch das 20-jährige Bestehen der Böllergruppe der Murachtaler Schützen in gebührender Form gefeiert wurde. Mit einem hervorragend organisierten Oberpfälzer Böllerschützentreffen haben es die Niedermuracher Böllerschützen, zusammen mit weiteren 61 Böllergruppen "so richtig krachen lassen". Der Dank des Schützenmeisters galt allen fleißigen Helfern, Freunden und Gönnern sowie dem Bauunternehmen Josef Bauer, das neben seiner Halle auch das ganze Gelände zur Verfügung gestellt hatte.

Drei Gausieger

Schieß- und Jugendleiter Alfred Schießlbauer ließ noch einmal die einzelnen Beteiligungen an Wettbewerben, am Gauschießen und an die Rundenwettkämpfen Revue passieren, wobei beim Gauschießen mit Patrick Kühner, Christian Köppl und Johann Schneeberger immerhin drei Gausieger gestellt werden konnten. Auch bei den Landesmeisterschaften in Pfreimd waren einige Murachtaler Schützen vertreten und lieferten achtbare Schießergebnisse ab.

Damenleiterin Angelina Schneeberger berichtete von den Aktivitäten der Schützendamen, die auch ein eigenes Blumenschießen organisierten und bei allen Festen und Feiern tatkräftig unterstützten. Den Damen-Wanderpokal hatte Monika Zinkl gewonnen. Zwangsläufig viel hatte der Schießleiter Feuerwaffen, Böllermeister Christoph Zinkl zu berichten, denn die Ausrichtung des Oberpfälzer Böllerschützentreffens hat alleine 18 Ausschusstermine gefordert.

Dass über 450 Böllerschützen nach Niedermurach gekommen sind und hervorragende Bedingungen vorfanden, hat die kleine Gemeinde über die Oberpfalz hinaus bekannt gemacht. Da konnte Bürgermeister Martin Prey gar nicht anders, als viele lobende Worte für die Murachtaler Schützen zu finden. Auch dass das Gemeindeschießen nach 28 Jahren seinen Reiz nicht verloren hat, sah Prey als sehr positiv. Nach dem Kassenbericht von Jakob Kiener und dem Kassenprüfbericht wurden einige verdiente und langjährige Mitglieder geehrt (Artikel folgt). Anschließend wählten die Anwesenden eine neue Vorstandschaft, was reibungslos über die Bühne ging (siehe Kasten).

Ausflug zur Zugspitze

In seinem Ausblick auf das neue Vereinsjahr lud der im Amt bestätigte Schützenmeister Johann Schneeberger vom 21. bis 23. August zu einem Vereinsausflug "rund um die Zugspitze" ein. Interessierte können sich bereits anmelden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.