Wasserschlacht am Sommerfest

Geschicklichkeitsspiel: Wäscheklammern mussten mit dem Mund aneinandergereiht werden.
Lokales
Niedermurach
20.08.2015
1
0

Ein ordentliches Gewitter und Regenfälle in der Nacht zum 15. August hatten der brütenden Hitze der letzten Tage ein Ende gesetzt und dem Sommerfest der Niedermuracher Feuerwehr ideales Festwetter bereitet. Bei angenehmen Temperaturen hatte man wieder Lust ins Freie zu gehen.

So fanden sich schon zahlreiche Gäste zum Frühschoppen und Mittagessen ein, um sich Weißwürste, Steaks, Bratwürste, gegrillte und geräucherte Forellen sowie Spare Ribs schmecken zu lassen.

Für den Nachmittag setzte die Feuerwehr besondere Akzente für die Familien. Eltern und Großeltern konnten sich bei Kaffee und Kuchen entspannt unterhalten, während sich die Kinder in der Hüpfburg tummelten oder an Geschicklichkeitsspielen mit und ohne Wasser beteiligten, die stellvertretender Jugendwart Dominik Schießlbauer organisierte.

Die große Wiese am Gerätehaus bot natürlich viel Freiraum zum Austoben und so manches Wasserspiel der "Nachwuchsfeuerwehrleute" mündete in eine regelrechte Wasserschlacht.

Nichts von ihrer Anziehungskraft hatte die reichhaltig bestückte Tombola verloren. Sie veranlasste Jung und Alt ihr Glück zu versuchen, um den Hauptpreis (ein Spanferkel) oder einen der vielen, wirklich schönen Preise zu gewinnen. Zahlreiche Gäste, insbesondere auswärtige Vereine, besuchten das Fest am Abend und genossen die laue Sommernacht an der Murach. Vorsitzender Reinhard Höhbauer zeigte sich sehr erfreut über die vielen Besucher sowie das gute Gelingen und schrieb den Erfolg des Sommerfestes in großem Maße der optimalen Witterung zu.

Gegen 23 Uhr endete der Aufenthalt im Freien abrupt mit dem einsetzenden Regen. Im Zelt klang schließlich das Sommerfest 2015 aus, das seit 37 Jahren ohne Unterbrechung ein fester Bestandteil im Veranstaltungskalender von Niedermurach ist.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.