Gemeinderat Niedermurach tagt
Schülerprojekt für Pausenhof

Zwischen dem Gebäude der Grundschule Niedermurach und der Mehrzweckhalle soll zur Freude der Kinder ein "Stelzenweg" errichtet werden. Da der Gemeinde nur geringe Kosten entstehen, stimmten die Räte zu. Bild: frd
Politik
Niedermurach
26.11.2016
21
0

Nächstes Jahr können die Grundschüler ihren Gleichgewichtssinn testen, denn der Gemeinderat trägt die Materialkosten für das Projekt Stelzenweg. Themen waren auch die Windkraft im Gemeindegebiet und ein Zuschuss für ein Hundehaus.

Zu Beginn der Gemeinderatssitzung ging es um die Neuaufstellung des Teilabschnittes "Windenergie" im Regionalplan. Dazu wurde wie folgt Stellung genommen: "Für das Gebiet SAD 05 führt die Gemeinde derzeit gemeinsam mit der Gemeinde Guteneck eine Flächennutzungsplanung durch. Das Verfahren ist bis zur frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit sowie Behörden und Träger öffentlicher Belange durchgeführt. Die Aufstellung eines Bebauungsplanes wird derzeit von der Gemeinde Niedermurach nicht erfolgen." Weitere Vorrang- und Vorbehaltsgebiete für Windkraft seien auf dem Gebiet der Gemeinde Niedermurach und an deren Gemeindegrenzen nicht gewünscht.

Grundsteuer stabil


Bei den Hebesätzen zur Grundsteuer A, Grundsteuer B und der Gewerbesteuer für das Haushaltsjahr 2017 entschloss sich der Gemeinderat, diese mit 300 Prozent wie bisher beizubehalten. Im Rahmen der Programmanmeldung für die Städtebauförderung 2017 meldet die Gemeinde einen Bedarf von 50 000 Euro für die Sanierung des Pfarrhofs in Niedermurach (Umnutzung zum Pfarr- und Jugendheim) an. Für die Abgabe der Optionserklärung zum neuen Umsatzsteuerrecht wurde der Bürgermeister ermächtigt. Bis 1. Januar 2021 soll das Gesetz in der Fassung vom 31.12.2015 angewandt werden.

"Braucht man vielleicht nicht unbedingt, könnte aber für die Kinder gar nicht so schlecht sein" - war das Motto eines Tagesordnungspunktes. Die Mittelschule Oberviechtach plant in einer Projektarbeit in Zusammenarbeit mit der Niedermuracher Schreinerei Danzl einen Stelzenweg. Errichtet würde dieser zwischen dem Grundschulgebäude und der Mehrzweckhalle in Niedermurach. Dabei würde eine Abstimmung mit der Schulleitung erfolgen, die das Projekt für das Frühjahr 2017 bereits befürwortet hat.

Umlage je Bürger


Von der Gemeinde Niedermurach sollten die Kosten für die Fundamente (Bauhofeinsatz) und das Material für die acht Stelzen (Höhe circa 1,20 Meter) übernommen werden. Da nur geringe Kosten anfallen, bewilligte das Gremium das Projekt. Für den Bau eines neuen Hundehauses des Tierschutzvereins Schwandorf wurde zweckgebunden ein einmaliger Zuschuss in Höhe von 500 Euro gewährt. Für das Regionalbüro des Brückenlandes Bayern-Böhmen ist für das Jahr 2016 eine Umlage in Höhe von 1,20 Euro pro Einwohner ermittelt worden. Dieser Umlage wurde zugestimmt.

Anschließend wurde ein nichtöffentlicher Gemeinderatsbeschluss bekanntgegeben: Den Auftrag zur Lieferung von Hackschnitzel für das Biomasseheizwerk Niedermurach erhielt die Firma Prey GmbH aus Enzelsberg. Eine nichtöffentliche Sitzung schloss sich an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.