2500 Euro Spende für FC Niedermurach
Ein Herz für kleinen Sportverein

Neue Bandenwerbung und ein Scheck in Höhe von 2500 Euro erweitern den finanziellen Spielraum des FC Niedermurach. Im Bild (von links) die Vorstandsmitglieder Robert Brandstätter, Eduard Spichtinger, Günther Lindner, Sponsor Tobias Schieder und sein Kollege Daniel Huber, dahinter Fabian Schäffer, Andreas Prey und Alois Gillitzer junior. Bild: boj
Vermischtes
Niedermurach
17.07.2016
107
0

Eine ständige Herausforderung für kleine Sportvereine ist die Suche nach Möglichkeiten, ihre finanzielle Ausstattung zu verbessern. Ohne Unterstützung von außen können die wenigsten einen Spielbetrieb aufrecht halten. Dass mit Tobias Schieder, selbstständiger Bankkaufmann und begeisterter Eishockeyfan, ein neuer Sponsor gewonnen wurde, ist für den FC Niedermurach sehr erfreulich.

Der Finanzdienstleister "Schieder, Huber & Kollegen" aus Altenstadt/WN ist Hauptsponsor der "Blue Devils" Weiden und unterstützt nun auch den regionalen Sport beim FC Niedermurach. Der Finanz- und Versicherungsmakler Tobias Schieder ist unter dem Dach von Vita Finanz-Service tätig, ein Verbund von selbstständigen Bankkaufleuten.

Der Kontakt zu Schieder entstand durch private Geschäftsbeziehungen von FC-Schriftführer Günther Lindner. Dass der Finanzexperte auch ein Herz für einen kleinen Sportverein hat, verdient Anerkennung, so die Überzeugung der Verantwortlichen vom FC. Tobias Schieder und Daniel Huber wurden beim Verein vorstellig und überreichten einen Scheck über 2500 Euro sowie eine Tafel für die Bandenwerbung auf dem Sportplatz. Die Spende wird vorrangig für Sanierungsarbeiten am Sportplatz und für die Modernisierung der Flutlichtbeleuchtung verwendet.

In Vertretung von Vorsitzendem Anton Prey richtete sein Stellvertreter Eduard Spichtinger den Dank des FC an Sponsor Tobias Schieder. Dessen Großzügigkeit stehe als Beispiel dafür, wie man seiner Firma soziale Bedeutung verleiht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.