Blitzeinschlag in Niedermurach
Maschinenhalle brennt völlig nieder

Nur noch Schutt und Asche: Starker Qualm beeinträchtigte die Löscharbeiten an der Maschinenhalle in Schlotthof (Niedermurach). Hier hatte am Mittwoch, gegen 17 Uhr, ein Blitz eingeschlagen. Bild: frd
Vermischtes
Niedermurach
01.06.2016
4010
0

Niedermurach-Schlotthof. (frd/ptr) Tief "Elvira" suchte am Mittwochnachmittag auch das Oberviechtacher Land mit Starkregen und heftigem Donnergrollen heim. Gegen 17 Uhr schlug der Blitz in eine erst fünf Jahre alte Maschinenhalle in Holzbauweise im Niedermuracher Ortsteil Schlotthof ein. Diese brannte bis auf die Grundmauern völlig nieder.

Der Landwirt war gerade im etwa 20 Meter entfernten Rinderstall beschäftigt, als er eine große Erschütterung spürte und beim Blick ins Freie schon das Feuer in der Maschinenhalle bemerkte. Trotzdem wagte er sich hinein und fuhr den Traktor samt angehängten Mischwagen heraus. Ein weiterer Versuch, etwas vor den Flammen zu retten, scheiterte daran, dass es bereits lichterloh brannte. Die Balken begruben schließlich den neuwertigen Kipper, eine Sämaschine und weitere landwirtschaftliche Geräte unter sich.

Wie Kreisbrandinspektor Richard Fleck betonte, traf die Feuerwehr schon zehn Minuten nach Alarmierung ein. Die Aktiven aus Niedermurach, Pertolzhofen, Teunz, Rottendorf, Oberviechtach, Eigelsberg und Dieterskirchen schafften es trotz starken Qualm, das Feuer unter Kontrolle zu bringen, so dass dieses nicht auf die kleine Scheune daneben übergriff. Sicherheitshalber war auch das BRK vor Ort; verletzt wurde jedoch niemand. Die Polizeiinspektion Oberviechtach nahm den Brand auf und auch ein THW-Fachberater war anwesend. Der Schaden wird nach ersten, vorsichtigen Schätzungen mit über 300 000 Euro angegeben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.