Ein Fest der Begegnung

Bei den Darbietungen einer Gruppe der Musikschule Heigl waren mit Jonas Prey (links), Antonia Wittmann (Dritte von links) und Lea Wittmann (rechts) drei Jugendliche aus Niedermurach beteiligt. Bilder: boj (2)
Vermischtes
Niedermurach
13.07.2016
35
0

Die Begegnung mit Gott in der sonntäglichen Messe war der Auftakt. Die Fortsetzung der aufs Zwischenmenschliche ausgedehnten Beziehung folgte im Pfarrgarten. Welcher Einsatz dazu notwendig ist, unterstrich Pfarrgemeinderatssprecherin Irmgard Glaser.

Der Wetterbericht hatte für das Pfarrfest einen sonnigen Tag vorausgesagt - und er hielt, was er versprach. Schattige Plätze waren gefragt, und diese standen den Gästen im rundum offenen Zelt zur Verfügung.

Messe mit "Venite"


Zunächst feierte die Pfarrgemeinde den Sonntagsgottesdienst, der von der Chorgemeinschaft "Venite" würdevoll mitgestaltet wurde. Pfarrer Herbert Rösl wünschte sich, dass die Begegnung mit Gott sich beim Pfarrfest zwischenmenschlich fortsetzen solle, damit dieser Sonntag zu einem Tag der Begegnung für die Pfarrfamilie wird.

Pfarrgemeinderatssprecherin Irmgard Glaser würdigte das Engagement der Vereine in der Pfarrei, die durch ihren bereitwilligen Arbeitseinsatz das Pfarrfest erst ermöglicht hätten. Für viele Familien blieb an diesem Tag die Küche kalt. Nach Weißwurst mit Brezen ließen sie sich hier einen deftigen Schweinebraten mit Knödel und Salat schmecken.

Mit Tombola


Am Nachmittag gab eine Gruppe Jugendlicher der Musikschule Heigl Kostproben ihres musikalischen Könnens, während sich die Gäste bei Kaffee und Kuchen unterhielten. Es gab Gegrilltes, und die Ministranten hatten eine Tombola organisiert. Die Lose fanden ziemlich rasch ihre Abnehmer, und so war der Stand mit den Preisen bis zur Mittagszeit leer gefegt. Natürlich hatte man auch an die Kinder gedacht, die sich in der Hüpfburg vergnügen, in einem Planschbecken abkühlen und im großen Pfarrgarten nach Belieben tummeln konnten. Mit dem Zusammentreffen von Familien, Freunden und Bekannten wurde das Pfarrfest zu dem was es sein sollte: zu einem Tag der Begegnung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.