Feuerwehr Wagnern zieht beeindruckende Bilanz
Feuerwehr als Dorfgemeinschaft

"Wenn bei der Jahreshauptversammlung einer Dorffeuerwehr zwei große Tische voller junger Feuerwehrleute und ein Tisch voller Senioren unter den Aktiven sitzen, dann ist die Welt bei dieser Feuerwehr in Ordnung", stellte Bürgermeister Martin Prey (stehend) fest. Bild: frd
Vermischtes
Niedermurach
16.02.2016
106
0

Sehr fleißig war die Jugend der Feuerwehr Wagnern, die sich in 34 Übungen auf ihren späteren Einsatz in den Reihen der Aktiven vorbereitet hat. Beim Kreisentscheid in Nittenau und beim Bezirksentscheid in Schwandorf zeigten die Jungen hervorragende Leistungen. Drei haben sich sogar für den Landesentscheid qualifiziert.

Niedermurach-Wagnern. Wie gewohnt zügig, da gut vorbereitet, ging am Sonntagnachmittag die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Wagnern über die Bühne. Vorsitzender Stefan Eckl freute sich, dass unter den Mitgliedern viele junge Aktive, zahlreiche Feuerwehranwärter und ein ganzer Tisch voller Senioren war. Nach dem Gedenken an die Verstorbenen trug Eckl die Höhepunkte des abgelaufenen Vereinsjahres vor, wozu ein wieder gelungener Preisschafkopf, ein Familienfest mit gutem Essen und guten Gesprächen und der Neujahrsempfang gehörten.

Mit einem Spalier und einer sich anschließenden zünftigen Hochzeitsfeier wurden Christina und Michael Betz in den Hafen der Ehe begleitet. Innerhalb und außerhalb der Gemeinde wurden viele Feste und Feiern besucht. Eckl stellte fest, dass die Wagnern Wehr die gesamte Dorfgemeinschaft, von der Jugend bis hin zu den Senioren repräsentiert und gut aufgestellt ist. Kommandant Andreas Betz berichtete, dass im Vorjahr erfreulicherweise kein Ausrücken notwendig war. Die 37 Aktiven, davon zehn weibliche und fünf Feuerwehranwärter, haben sich in zwölf Übungen feuerwehrtechnisch auf den neuesten Stand gebracht.

Umgang mit Digitalfunk


Einer der Schwerpunkte war der Umgang mit den neuen Digitalfunkgeräten, der auch heuer noch verbessert werden muss. Höhepunkt war eine Gemeinschaftsübung mit den Feuerwehren Nottersdorf und Pertolzhofen, bei der eine 800 Meter lange Schlauchstrecke vom Brandnerweiher in Richtung Wagnern verlegt worden ist. Eine weitere Übung wurde in der Brandschutzwoche in Rottendorf absolviert. Derzeit wird bei den Einätzen sowohl Digitalfunk als auch Analogfunk gleichzeitig verwendet. Der sichere Umgang mit dem Digitalfunk durch alle Aktiven wird möglichst schnell angestrebt.

Sehr fleißig war die Feuerwehrjugend, die 34 Übungen absolviert und sich in 43 Übungsstunden im feuerwehrtechnischen Bereich auf ihren späteren Einsatz in den Reihen der Aktiven vorbereitet hat. Der Nachwuchs nahm auch an einem "Erste-Hilfe-Kurs" teil und beim Kreisentscheid in Nittenau und beim Bezirksentscheid in Schwandorf wurden hervorragende Leistungen gezeigt. Dass die Jugendlichen bei der "Jugendflamme" und bei den Wissenstesten so gut abgeschnitten haben, ist nicht zuletzt dem Pertolzhofener Jugendwart Christoph Forster zu verdanken. Er hat die Wagnerner Feuerwehranwärter in die dortige Jugendwehr integriert und lässt ihnen eine bestmögliche Ausbildung zukommen. Dafür sprach ihm Kommandant Andreas Betz Dank und große Anerkennung aus. Dank sagte der Kommandant auch Kerstin Reisinger, die beim Maschinistenlehrgang als Kursbeste abgeschlossen hatte. Die gute Zusammenarbeit unter den Gemeindefeuerwehren stellte Bürgermeister Prey lobend heraus. Damit werde das für die Gemeinde erarbeitete Brandschutzkonzept aktiv umgesetzt, da sich alle Feuerwehrleute besser kennen und im Einsatzfall besser zusammenarbeiten können.

Gutes Miteinander


Die gute Besuch der Jahreshauptversammlung von vielen Jugendlichen über die Aktiven bis hin zu den Senioren zeige, dass bei der Wagnerner Wehr die Welt in Ordnung sei und einer guten Zukunft entgegensehe. Für den 19. März steht der eigene Preisschafkopf im Vereinslokal Betz an. Auch Leistungsabzeichen sollen in Angriff genommen werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.