Jahreshauptversammlung der Soldatenkameradschaft Pertolzhofen
Mahner für den Frieden

Vermischtes
Niedermurach
19.02.2016
74
0

Das Elend der Weltkriege nicht vergessen lassen. Damit sind die Soldatenkameradschaften ein wichtiger Mahner für den Frieden. Bei der Jahreshauptversammlung in Pertolzhofen wurde deutlich, dass die Kameradschaft groß geschrieben wird.

-Pertolzhofen. Vorsitzender Georg Fink freute sich über das Kommen von Zweiter Bürgermeisterin Rita Salomon und über stellvertretenden BKV-Kreisvorsitzenden Erwin Biersl. Salomon betonte, dass sie gerne bei den Kameraden der Soldatenvereine anwesend sei. Sie unterstrich die Wichtigkeit der Traditionsverbände. Gerade bei der unruhigen politischen Weltlage seien sie ein "Mahnmal des Friedens", da sie an das Elend der Kriege erinnern.

Mit Soldaten verbunden


Mit Kameradschaft und Verbundenheit zu den aktiven Soldaten des Bataillons in Oberviechtach, der würdigen Gestaltung des Volkstrauertages sowie der Teilnahme an den kirchlichen und weltlichen Festen bereichere die Kameradschaft das gesellschaftliche Leben in der Gemeinde.

Erwin Biersl ging zunächst auf die Problematik der Mitgliederwerbung ein, die fast in allen Orts- und Kreisverbänden zu spüren sei. Er appellierte daran, die Personen im Bekanntenkreis anzusprechen. Die Vorstandschaft könne nicht alleine Mitgliederwerbung betreiben und sei deshalb auf die Gemeinschaft aller Kameraden angewiesen. Biersl informierte anschließend über eine Vielzahl von Vorhaben, die auf Kreis- und Bezirksebene im Jahr 2016 geplant sind und bat die Kameradschaft um rege Beteiligung. Vorsitzender Fink listete alle Vorhaben in 2015 auf und freute sich, dass die Kameradschaft immer zahlreich vertreten war. Er bedankte sich bei allen Mitgliedern und der Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit und besonders bei der Vereinswirtin für die Unterstützung. Später konnte er auch noch Bürgermeister Martin Prey begrüßen.

Vorstand macht weiter


Georg Fink informierte, dass die bisherige Vorstandschaft bereit sei, ein weiteres Jahr die Geschicke des Vereins zu führen. Diese Entscheidung wurde von den Anwesenden einstimmig angenommen. Anschließend wurden Mitglieder für ihre langjährige und treue Zugehörigkeit geehrt. Die Ehrung nahmen Rita Salomon und Erwin Biersl vor. (Blickpunkt)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.