Kindergartenfest punktet mit Masskrug-Stemmen und Melk-Wettbewerb
Brauchtum im Miniaturformat

Ein Augenschmaus war der Bändertanz, den auch die als Gockerl verkleideten Kleinsten (im Hintergrund rechts) aufmerksam verfolgten. Bilder: nia
Vermischtes
Niedermurach
13.05.2016
56
0
 
Beim Kindergartenfest glänzten diese Teilnehmer an den Wettkämpfen mit der besten Leistung.

Holzhackermarsch und als Gockerl verkleidete Knirpse: Die Kulisse dafür lieferte das Kindergartenfest mit dem Motto "Berzhofer Wiesn". Beim Masskrug-Stemmen und Melken mussten die Großen ran.

Niedermurach-Pertolzhofen. Wer beim Kindergartenfest in Pertolzhofen zu Gast war, konnte eine original "Wiesn" in Miniaturausführung miterleben. Vom schönen Wetter bis hin zum bayerischen Brauchtum - Kindergartenleiterin Sonja Reitinger und ihr Team freuten sich über ein gelungenes Fest.

Mit Axt und Säge


Allein schon der Einzug der winkenden Kinder, die alle fesch in Tracht gekleidet waren, war schön anzusehen. Dazu spielte die "Haflinger Musi", die auch unentgeltlich den Nachmittag bei Kaffee und Kuchen bayerisch klingen ließ. Danach ging es richtig zünftig los. Die Mädchen und Buben begrüßten ihr Publikum mit dem Lied "Heit stell'ma an Maibaum auf". Nachdem das Krähen eines Gockels zu hören war, verließen die Jungen ihr Holzhaus, um mit Axt und Motorsäge ausgestattet, einen Maibaum zu fällen.

Zum "Holzhackermarsch" wurde rhythmisch mit der Axt auf den Baum geklopft. Dabei lief das ganze Geschehen vom Fällen bis zum Aufstellen des Maibaumes mit Stangen "maßstabsgetreu" ab, wie Bürgermeister Martin Prey es ausdrückte.

Sogar die Pausen gestalteten sich wie bei den Großen mit einer Flasche "Bier", die die Mädchen in ihren schönen Dirndln brachten. Einige Buben aus dem Kindergarten beeindruckten mit ihrem Schuhplattler, während die Mädchen im Anschluss einen Bändertanz zeigten. Eine hervorragende Darbietung meisterten Nicki Großer und Alexander Ziereis, die mit ihrem Lied ihre Zuhörer nicht nur zum Lachen brachten, sondern auch zum Staunen über so viel Textkenntnis. Genauso amüsierten Marie Baumer und Katharina Spandl mit ihren G'stanzln. Bevor die Kinder sich zum Auszug aufstellten, präsentierten sich die Kleinsten von der Kinderkrippe und sangen verkleidet als Gockerl "Gickerl, Gockerl, drob'm af'n Mist".

Kindergartenleiterin Sonja Reitinger dankte allen Helfern, Spendern und dem Elternbeirat und lobte das Engagement der Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen, die das Programm mit den Heranwachsenden einstudiert und das ganze Jahr über das Thema "Bayern" in die Tat umgesetzt haben. Bei Kaffee und Kuchen, Gegrilltem und weiteren Schmankerln konnten die Besucher den Nachmittag gemütlich ausklingen lassen, während sich die Kinder in der Hüpfburg, bei den Wasserspielen oder beim Kinderschminken vergnügten.

Nicht zuletzt kämpften insgesamt neun Vereinsgruppen bei den Wettspielen in den Disziplinen Melken, Baumstamm-Sägen und Masskrug-Stemmen" um den Sieg. Mit einer rekordverdächtigen Zeit von 4,31 Minuten bewies sich Josef Hoch als bester Maßkrug-Stemmer. Der beste Melker an diesem Nachmittag war Stefan Biegerl, der einer "Kuh" 370 Gramm abzapfte. Wolfgang und Jürgen Ziereis sägten in nur 25 Sekunden eine Baumscheibe ab.

Feuerwehr siegreich


Die Feuerwehr Pertolzhofen II sicherte sich schließlich den ersten Platz, die Kindergartenangestellten durften den zweiten Platz feiern. Über den dritten Platz freute sich der Schützenverein. Sonja Reitinger nahm die Siegerehrung vor und bedankte sich für die Teilnahme.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.