"Nittenau Vocal" widmet sich großen Musikern
Reger, Strauß und Wagner

Nadine Lehner. Bild: exb/Thomas Ratzek
Kultur
Nittenau
16.05.2017
17
0

Josef Loritz aus Nittenau war auch der neuesten Musik gegenüber aufgeschlossen und ein wichtiger Förderer des noch jungen und unbekannten Max Reger. Die Veranstalter des Gesangsfestival "Nittenau Vocal", eigentlich eine Hommage an Josef Loritz, fühlen sich daher verpflichtet, Vokalmusik in seiner ganzen Vielfalt in die Programme aufzunehmen.

In diesem Jahr sind es drei Schwerpunkte. Am Donnerstag, 18. Mai, präsentieren Nadine Lehner und ihr Klavierpartner Markus Blume Lieder der deutschen Spätromantik von Max Reger, Richard Strauß und Richard Wagner. Los geht es um 19.30 Uhr.

Am Freitag, 19. Mai, zeigen Marlene Mild und Gordian Teupke ab 19.30 Uhr, dass natürlich die gemeinsamen Wurzeln der Musik in Europa liegen, dass aber im Amerika des frühen 20. Jahrhunderts eine neue, von vielen Konventionen freie Kultur entsteht, die sich von der mitteleuropäischen "Leitkultur" ablöst. Am Sonntag, 28. Mai, präsentieren die Gesangsstudenten der Hochschule Felix Mendelssohn Bartholdy Leipzig ein "Best of" aus Mozarts Don Giovanni. Los geht es um 16 Uhr. Der Besuch aus Leipzig ist mittlerweile schon zur Tradition geworden.

Die Konzerte finden im Foyer des Rathauses in Nittenau, Gerichtsstraße 13, statt. Karten zum Preis von 15 beziehungsweise 10 Euro sind im Vorverkauf im Touristikbüro, Telefon 09436/902733, erhältlich. Auch an der Abendkasse können sie erworben werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.