Operngala wartet mit abwechslungsreichen Programm auf
Mozart, Sinatra und Andrew Lloyd-Webber

Kultur
Nittenau
20.05.2016
10
0

Die Operngala der jungen Studierenden der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn-Bartholdy" Leipzig hat sich in den vergangenen Jahren viele Freunde in Nittenau erarbeitet. Dabei sieht man ihnen die Arbeit nicht an - die reine Spielfreude, das Erlernte in einem kleineren Rahmen als den großen anzustrebenden Opernhäusern auszuprobieren, springt auf die Gäste sehr schnell über.

Am Sonntag, 29. Mai, um 16 Uhr werden sie wieder die Ohrwürmer und allerliebsten Lieblingslieder aus mehreren Jahrhunderten aufführen. Darunter sind ebenso Mozart-Arien wie auch Sinatras "My way", Lieder aus dem "Weißn Rössl", der "Fledermaus" und der "Lustigen Witwe", aber auch von Andrew Lloyd-Webber und Kurt Weill. Oper, Operette und Musical bekommen hier also fließende Übergänge.

Zum Reinhören in Unbekannteres bieten die jungen Studierenden aber auch zum Beispiel einen Blick in Erich Wolfgang Korngolds "Die tote Stadt" oder Leonard Bernsteins "Candide".

Karten (für das Konzert kosten 12 Euro, beziehungsweise ermäßigt 10 im Touristikbüro Nittenau, Hauptstraße 14, Telefon 09436-902733.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.