Vier sommerliche Konzerte im Foyer des Nittenauer Rathauses
Reger und seine Bach-Variationen

Markus Blume gilt als erfahrener Reger-Interpret. Er spielt am Sonntag, 7. August, im Rathaus-Foyer.
Kultur
Nittenau
05.08.2016
45
0

Das "Max-Reger-Forum" beginnt an diesem Sonntag, 7. August, mit einer Reihe von vier sommerlichen Rathauskonzerten. Sie sind in diesem Jahr Max Reger gewidmet, dessen Todesjahr sich zum 100. Male jährt. Aus Nittenau, das seit einigen Jahren in die Konzerte des von den Musikhochschulen Bremen, München und Leipzig veranstalteten Max-Reger-Forums integriert ist, stammt der einst gefeierte Sänger Josef Loritz, ein früher Förderer Regers, als dieser noch unbekannt war. Ihm ist das jährlich stattfindende kleine Festival "Nittenau Vocal" gewidmet.

Als zentrales Klavierwerk der Sommerkonzerte werden diesmal Regers Bach-Variationen in einem Gesprächskonzert zu hören sein, das Kurt Seibert mit seinem Partner, dem bekannten Schauspieler Erik Roßbander, am 10. August veranstaltet. In den anderen Konzerten wird die Musik Regers im Kontext mit seinen Zeitgenossen Edvard Grieg, Antonin Dvorak, Arnold Schönberg und seinem Vorbild Johannes Brahms erklingen.

Erfahrene Reger-Interpreten wie der Pianist Markus Blume und das seit 1998 bestehende, international erfolgreiche "Max Reger Klavierduo" mit den Pianisten Boris und Katja Cepeda werden msuizieren. Neu in diesem Kreis im Kreis der Regerinterpreten ist dabei das Tschechische Kammerduo, das sich dem Studium der großen c-Moll Violinsonate und anderer Werke Regers gewidmet hat und zusammen mit Dvoraks Violinsonate vorstellen wird. Wenn auch der Schwerpunkt der diesjährigen Veranstaltungen des Regerforums in der Musikhochschule Leipzig liegt - Reger war dort Professor für Komposition - so war einer der Höhepunkte doch eine gemeinsame Veranstaltung der Bayerischen und Sächsischen Landesvertretungen in Berlin im Mai.

Aufgeführt wurde ein zu Unrecht vergessenes Jugendwerk Regers, das Klavierquintett c-Moll, dessen Autograph in Weiden liegt. Das Konzert im Rathausfoyer Nittenau (Gerichtsstraße 13) beginnt am Sonntag, 7. August um 16 Uhr. Am 10. und 12. August wird das Rathaus ab 19.30 zum Konzertsaal; Das Sonntagskonzert am 14. August ist wiederum um 16 Uhr. Weitere Informationen und Karten (12/ermäßigt 10 Euro) gibt es im Touristikbüro Nittenau (09436/902733), und an der Konzertkasse. Parkplätze sind am Rathaus ausreichend vorhanden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.