AC Nittenau ehrt langjährige und verdiente Mitglieder
Motor des Vereins

Verdiente Mitglieder erhielten bei der Abschlussfeier des AC Nittenau eine Auszeichnung. Bild: hbr
Lokales
Nittenau
02.12.2015
5
0
Bei der Saisonabschlussfeier des AC Nittenau (wir berichteten) wurden auch verdiente Mitglieder ausgezeichnet. Wie Vorsitzender Hans Seebauer ausführte, werde bei den Planungen von größeren Veranstaltungen immer wieder deutlich, wie viele Helfer notwendig seien, um alles reibungslos zu organisieren. Magdalena Schwaiger, Peter Kerscher, Andi Pramberger und Sigi Schwaiger erhielten für ihr Engagement im Jugendbereich eine vereinsinterne Auszeichnung.

Seit 44 Jahren hat sich Gustl Borowski dem Automobilsport verschrieben. Hans Seebauer schwenkte als Beweis das Originalprogrammheft von 1972 vom Rötzer Bergrennen, in dem Borowski verewigt ist. Das Fast-Gründungsmitglied ist nach wie vor ein fleißiger Helfer und immer noch aktiver Fahrer auf seinem NSU TT. Franz Gerling hat sich als leidenschaftlich motorsportbegeisterter in der Jugendarbeit verdient gemacht und erhielt wie Borowski die "ADAC Clubnadel mit Silberkranz".

Robert Hochmuth ist als aktiver Motorsportler, Arbeitskraft, Beschaffer von Gerätschaften und Sponsor für den AC im Einsatz. Seit fast 30 Jahren vertritt er die Vereinsfarben beim Automobilslalom oder bei Bergrennen und auch im Vorstand bringt er sein Engagement ein. Als Jugendleiter stieg Thomas Schneeberger 2006 beim AC ein und ist seit heuer als Sportleiter in der Verantwortung. Beide erhielten, wie auch Ingrid und Sepp Seebauer die "ADAC Clubnadel mit Silberkranz". Die Seebauers sind seit 1999 im Verein aktiv. Ingrid Seebauer war von 2003 bis 2015 im Vorstand, davon hatte sie zehn Jahre die Kassengeschäfte inne und war somit geschäftsführendes Vorstandsmitglied. Auch in der Jugendarbeit zeigte beide großes Engagement.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.