Auch internationale Gäste genießen die "Eroberung" des Nittenauer Rathauses

Auch internationale Gäste genießen die "Eroberung" des Nittenauer Rathauses (my) Die Nittenauer Weiberfasenacht stößt offenbar auf internationales Interesse. Als sich gestern das Weiberkomitee am "Unsinnigen Donnerstag" anschickte, das Rathaus im Sturm zu nehmen, verfolgten dies auch Gäste aus Sri Lanka. Bürgermeister Karl Bley (stehend) begrüßte das Ehepaar Jayaruk Karunananda und Karunawathi. Seit dem verheerenden Tsunami hält Stadtrat Werner Götzer den Kontakt. Seine Tochter Sabine Grill-Götzer (rech
Lokales
Nittenau
13.02.2015
1
0
Die Nittenauer Weiberfasenacht stößt offenbar auf internationales Interesse. Als sich gestern das Weiberkomitee am "Unsinnigen Donnerstag" anschickte, das Rathaus im Sturm zu nehmen, verfolgten dies auch Gäste aus Sri Lanka. Bürgermeister Karl Bley (stehend) begrüßte das Ehepaar Jayaruk Karunananda und Karunawathi. Seit dem verheerenden Tsunami hält Stadtrat Werner Götzer den Kontakt. Seine Tochter Sabine Grill-Götzer (rechts) begleitete die Gäste. Das Ereignis ließ sich zudem Karel Naxera, Bürgermeister der tschechischen Partnerstadt Prestice (Dritter von links), nicht entgehen. Mitgekommen war der ehemalige Parlamentsabgeordnete Oldrich Vaca (Mitte). Auch die beiden Ehefrauen waren sichtlich gespannt auf die folgende humoristische Zeremonie. Bild: Mayer
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.