"Aufgelegt" als Bereicherung

Die siegreichen Teilnehmerinnen beim Gaudamenschießen Bruck freuten sich mit den beiden Bürgermeistern Hans Frankl (links) und Karl Bley (rechts) sowie Gauschützenmeister Harald Kaiser (Mitte) und Ehrengauschützenmeister Wolfgang Frank (Zweiter von links). Bild: Schieder
Lokales
Nittenau
14.07.2015
9
0

Die Wettbewerbe für die Frauen im Schützengau Bruck finden zunehmend Resonanz. Dies wurde bei der Siegerehrung deutlich. Es kann auch an einer neuen Disziplin liegen.

Eine positive Bilanz zog Gaudamenleiterin Monika Schächerer bei der Siegerehrung im Domizil der Berghamer Schützen. Waren es im Vorjahr nur acht Vereine mit 42 Schützinnen, so erfuhr das Gaudamenschießen heuer eine Steigerung mit neun Vereinen und 52 Teilnehmerinnen. Wählen konnten diese zwischen Luftpistole und -gewehr. Möglich war auch das sogenannte "aufgelegte" Schießen, um auch den älteren Aktiven die Teilnahme zu ermöglichen. Die drei Erstplatzierten konnten sich über einen Geldpreis freuen.

Ein "dickes Lob"

Die Frauen zeigten auch bei den Rundenwettkämpfen stets gute Leistungen. Gaudamenleiterin Monika Schächerer zollte ein Lob für die gute Außendarstellung der Damen beim Ostbayerischen Schützenbund. Gauschützenmeister Harald Kaiser freute sich über die gute Resonanz. Dass wieder eine "aufgelegt"-Wertung erfolgte, fand er ebenfalls positiv.

Dem Lob für die Organisation und den Erfolg schloss sich auch Bürgermeister Karl Bley an. Ehrengauschützenmeister Wolfgang Frank beglückwünschte die Gewinnerinnen. Mit viel Applaus begleitet war die anschließende Siegerehrung: Die Platzierung Wanderpokal aufgelegt erbrachte folgende Ergebnisse: Erste wurde Anita Dengler aus Reichenbach (83-Teiler) vor Marianne Eichinger, Mauth (110-Teiler) und Hildegard Lehner, Mauth (123-Teiler). Den Wanderpokal (ohne Auflage) konnte Bianca Hornauer, Fronau (40-Teiler) entgegennehmen. Ihr folgten Magdalena Weiterer, Wald (68-Teiler) und auf Platz drei Renate Ströbl, Pfaffenfang (72-Teiler).

Das Preisschießen aufgelegt entschied Anneliese Wittmann, Mauth (35-Teiler) für sich. Auf dem zweiten Platz rangierte Anna Bräu, Mauth (48-Teiler). Dritte wurde Anita Dengler, Reichenbach (53-Teiler). Beim Preisschießen Luftgewehr/Luftpistole (ohne Auflage) errang Monika Schächerer, (Sollbach) den ersten Platz (24-Teiler). Zweite wurde Theresia Glöckl, (LP) Mauth (27-Teiler), Dritte Sandra Stompe (LG) Sollbach (30-Teiler).
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.