Befehl vertont

Das Duo Tess Remy-Schumacher/Stefan Grasse (Bild) gastiert am 27. Juni um 20 Uhr zusammen mit dem Duo Stefanie und Hermann Heinrich in der Hofer Burgkapelle. Bild: hfz
Lokales
Nittenau
05.06.2015
0
0

Die Konzerte in der Burgkapelle Hof am Regen haben ihre feste Fangemeinde. Die Stadt bietet hier jährlich kulturelle Höhepunkte. Nun stehen wieder drei außergewöhnliche Abende auf dem Programm.

"Komponier er mehr fürs Baryton", lautet der überlieferte Befehl des pracht- und musikliebenden Fürsten Nikolaus I. Eszterházy, der von 1762 bis 1790 regierte, an seinen Kapellmeister Joseph Haydn (1732 - 1809), denn der Fürst spielte in seinen Mußestunden leidenschaftlich gern auf dem Violoncello, auf der Gambe und auf deren edlerer, mit Resonanzsaiten versehener Variante, dem Baryton. Haydn war folgsam: Er brachte sich das Spiel des ungewöhnlichen Instruments in nächtlichen Überstunden selbst bei und verfasste unter anderem 126 Trios, bei denen der Fürst persönlich die führende Stimme musizieren durfte.

Das Regensburger Sperger Trio lädt am 20. Juni zu einer Abendunterhaltung in der Burgkapelle in Hof am Regen ein, wo sich zu den Haydnschen Trios noch zwei Duos des Kontrabassvirtuosen Johannes Sperger und des Barytonisten Andreas Lidl gesellen.

Das Sperger Trio fand sich im 200. Todesjahr von Johannes Sperger 2012 zusammen. Mit der vermutlich einzigartigen Besetzung aus Baryton, Viola ( d'Amore) und Wiener Kontrabass kombinieren die drei Regensburger Musiker die charakteristischen dunklen Klangfarben dreier rar gewordener Streichinstrumente zu einem fülligen, warm leuchtenden Gesamtklang. Am zweiten Konzertabend (27. Juni) findet eine besondere musikalische Reise durch Europa und Südamerika mit Werken aus der Renaissance bis in das 20. Jahrhundert statt. Die beiden Duos Stefanie und Hermann Heinrich sowie Tess Remy-Schumacher/Stefan Grasse interpretieren in wechselnden Duo-Besetzungen musikalische Kostbarkeiten für Streicher und Gitarre. Das Duo Stefanie und Hermann Heinrich ist schon lange in dieser Gegend durch hochkarätige und außergewöhnliche Kammermusik Projekte bekannt. Stefan Grasse und Tess Remy-Schumacher konzertieren als gefeiertes Duo im In-und Ausland seit 1994.

Englische Arien

Schließlich folgt am 4. Juli ein Abend mit dem Countertenor Karsten Henschel. Seit einigen Jahren haben sich die männliche Altisten und die wieder entdeckten Barockopern die internationalen Bühnen zurückerobert. In Hof am Regen stehen englische Arien unter anderem von Henry Purcell und John Dowland auf dem Programm. Die musikalischen Partner sind "Delirio Amoroso" aus Österreich, die bereits vor zwei Jahren hier gastierten. Beginn ist jeweils um 20 Uhr, Karten für 12 Euro gibt es noch im Touristikbüro, Hauptstraße 14 (09436/90 27 33 ).
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.