Bewegung schafft Lernerfolg

Das Kneipp-Fußbad war beim Projekttag "gesunde Schule" sehr beliebt. Bild: sir
Lokales
Nittenau
26.10.2015
3
0

Gesundheit und Wohlbefinden sind Grundvoraussetzungen für den Lernerfolg. Das Kultusministerium empfahl den Schulen eine "Woche der Gesundheit". Am Förderzentrum Nittenau setzte der Projekttag "Gesunde Schule" einen besonderen Schlussakzent.

Die Schüler hatten im Unterricht viel über eine vollwertige Ernährung erfahren. Auch die Bedeutung von ausreichender Bewegung und Entspannung lernten sie kennen. Für den Projekttag hatten sie ein umfangreiches Programm zusammengestellt. Schon die Vorbereitungen machten ihnen sichtlich Spaß. Viel gab es zu tun beim Zubereiten der herzhaften und süßen Muffins, der farbenfrohen Obstspieße, Saft-Smoothies und verschiedenem Brotbelag. Es muss nicht immer Wurst sein. Auf der Basis von Milchprodukten lassen sich schmackhafte Kreationen schaffen, die nicht nur gut aussehen, sondern auch gut schmecken.

Das Wetter ließ Bewegungsspiele an der frischen Luft im Pausenhof zu. Viel Spaß brachte das Sitzseilziehen und das Koordinationstraining "Immer in Balance". Mit einem Lied über die Milch wurde deutlich, dass es sich hier um ein Grundnahrungsmittel handelt, das Zähne und Knochen stärkt.

Mit einem Bewegungsparcours brachten sich die Kinder in Schwung. Anschließend folgte die Entspannung auf den Matten, mittels Rückenmassagen per Ball und passender ruhiger Musik. Es gab Milch mit Honig und Tee , deren beruhigende Wirkung mit einem Kneipp-Fußbad noch verstärkt wurde. Die Kinder freuten sich über die vielen Aktionen, die das theoretische Wissen anschaulich ergänzten. Bei einem Essens-Quiz durften sie ihre Kenntnisse zum Besten geben. Bereits Tage vorher hatten sie während des fächerübergreifenden Unterrichts erfahren, dass eine gesunde Lebensweise auch für den Lernerfolg entscheidend ist.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.