Deutsche Turngruppenmeisterschaften in Regenthal
Spitzenleistungen garantiert

Die Show der Besten war vor zwei Jahren in der Regentalhalle der Höhepunkt der Deutschen Turnmeisterschaften. Dies wird auch am Samstag, 4. Oktober, so sein. Archivbild: rid
Lokales
Nittenau
26.09.2014
10
0

Nach 2012 vergeben die Verbände "Deutsche Turnerjugend" (DTJ) und der "Deutsche Turnerbund" die deutschen Turngruppenmeisterschaften zum zweiten Mal ins Regental. Auf die Besucher warten erneut Spitzenleistungen der Aktiven.

Die Wettkämpfe, für die sich 160 Gruppen aus ganz Deutschland mit rund 2000 Teilnehmern qualifiziert haben, finden am kommenden Samstag, 4. Oktober, in Nittenau, Roding und Neunburg vorm Wald statt. Bürgermeister Karl Bley informierte am Donnerstag über die Einzelheiten. Im Mittelpunkt des Ereignisses steht diesmal nicht die Ortschaft Wald, sondern die Stadt Nittenau, die sich mit Roding und Neunburg vorm Wald Partner gesucht hat.

Ausrichtender Verein ist wieder der TSV Bernhardswald mit dem Vorsitzenden Alfons Ebneth an der Spitze. Unterstützt wird der Verein durch den TSV Nittenau, den SSV Roßbach-Wald, die RK Roßbach-Wald sowie durch den Turnbezirk Oberpfalz und den Turngau Oberpfalz Süd.

Zu den 2000 Sportlern kommen noch rund 500 Kampfrichter hinzu. Sie reisen am Freitag an, messen sich am Samstag im Wettkampf und treten am Sonntag wieder die Heimreise an. Die teilnehmenden Gruppen haben sich über die Landesmeisterschaften für das Bundesfinale qualifiziert. Zur Show der Sieger am Samstagabend in der Regental-Halle in Nittenau erwartet Bürgermeister Karl Bley bis zu 3000 Besucher.

Von tanzen bis singen

Bei den Turngruppenmeisterschaften handelt es sich um einen Vielseitigkeitswettkampf, bei dem die Gruppen aus acht Stationen vier auswählen müssen. Turnen, Tanzen und Gymnastik sind ebenso möglich wie Singen, Medizinballweitwurf, Staffellauf, Schwimmen und nicht zuletzt ein Orientierungslauf. Diese Vielseitigkeit garantiere ein abwechslungsreiches Programm, versichert der Bürgermeister, der die Bevölkerung zum Zuschauen einlädt.

Die Turngruppen, zum größten Teil junge Frauen, werden im Wesentlichen in Schulen und Turnhallen der Städte Nittenau und Roding sowie der beiden Gemeinden Bruck und Walderbach untergebracht. In Nittenau finden die Disziplinen Tanzen, Turnen, Gymnastik (Regental-Halle sowie die Turnhallen der Grundschule und des Gymnasiums), Medizinball- Weitwurf und Pendelstaffel (Sportplatz des Gymnasiums) und Singen (katholische Kirche) statt.

In Roding stehen eine Dreifachturnhalle für Tanzen, Turnen und Gymnastik, der Sportplatz des Schulzentrums für Medizinballweitwurf und die Pendelstaffel sowie die evangelische Kirche für den Gesangswettbewerb zur Verfügung. Das Hallenbad in Neunburg vorm Wald ist Schauplatz der Schwimmwettkämpfe. Der Orientierungslauf startet in St. Johann bei Nittenau.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8409)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.