Diesen Grundsatz beherzigen Ilse und Isidor Regnat seit 60 Jahren
"Einer ist für den anderen da"

Zweiter Bürgermeister Albert Meierhofer gratulierte für die Stadt Ilse und Isidor Regnat zur diamantenen Hochzeit. Bild: sir
Lokales
Nittenau
04.05.2015
0
0
"Einer ist für den anderen da", antwortet Isidor Regnat auf die Frage, wie man es schafft, so lange miteinander glücklich zu sein. Und seine Frau Ilse ergänzt: "Ehrlichkeit und Vertrauen". Nun blickt das Paar auf 60 Ehejahre zurück, feiert diamantene Hochzeit. Isidor Regnat kam in Kirchbuch, Landkreis Beilngries, zur Welt, wuchs mit zwölf Geschwistern auf. Tätig war er in der Landwirtschaft und in der Fischerei.

Zunächst war er auf dem Gut Teublitz, danach in Fischbach, als Fischmeister bei Graf von der Mühle-Eckart beschäftigt. Ilse Regnat, geborene Kaspar, kam in Konradsdorf in Schlesien zur Welt, wo sie mit acht Geschwistern aufgewachsen ist. Ihren Lebensunterhalt verdiente sie als landwirtschaftliche Helferin. In Kirchbuch hatte sich das Paar bei einen Theaterbesuch kennengelernt. Nein, von dieser Vorstellung hätten sie nicht viel mitbekommen, lächelt der Jubilar.

Die standesamtliche Trauung erfolgte in Wolfsbuch, die kirchliche in Kirchbuch. 34 Jahre lang wohnte die Familie mit zwei Söhnen im Schloss in Fischbach, bis sie ein Haus in Fischbach bauten. Mitglied ist das Paar beim SV Fischbach und bei der BRK-Ortsgruppe Fischbach. Ilse Regnat gehört dem örtlichen Frauenbund an.

Gerne erinnern sie sich an die Kinder- und Jugendzeit der fünf Enkel, zum Beispiel an das Grillen am Lagerfeuer. Besonderns oft, wenn es das Wetter erlaubt, hält sich das Paar im Garten auf. Jeden Tag unternimmt es Spaziergänge im Ort, dann schiebt Isidor Regnat seine Frau im Rollstuhl durch die Straßen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.