Ein Klangkörper nimmt Abschied

Lokales
Nittenau
29.06.2015
0
0

Dort, wo vor 48 Jahren alles begann, ging am Freitagabend auch die Ära zu Ende. Der Spielmannszug der Kolpingfamilie ist Geschichte. Der endgültige Abschied erfolgte mit einem Marsch.

Im Pfarrhof schlug 1967 die Geburtsstunde des Orchesters, das in der Blütezeit bis zu 80 Mitglieder hatte. "Mit zwei Bussen sind wir zu den Veranstaltungen gefahren", erinnert sich Monika Altmann. In ihren schwarzen Kniebundhosen und grünen Samtleiberln mit gelbem Kragen präsentierten sie sich als musikalische Botschafter in den Nittenauer Stadtfarben. Doch das Interesse der Spieler ließ immer mehr nach. Zuletzt waren es 15 Aktive. Sie traten noch einmal beim Bischofsbesuch und bei der Veranstaltung "Klingendes Cham" auf. Sang- und klanglos sollte die Ära aber nicht zu Ende gehen. Deshalb traf sich der verbliebene Rest am Freitagabend zu einem letzten Auftritt. Mit dem Marsch "Gruß an Coburg" verabschiedeten sich die Musiker von den Zuhörern, die zum Platz des früheren Pfarrheimes gekommen waren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.