Engagement erwünscht

Lokales
Nittenau
03.11.2015
15
0

Lob und Kritik kennzeichneten die Mitgliederversammlung der Fußballsparte des TSV Nittenau. Im Jugendbereich sollen diejenigen mehr zahlen, die sich weniger engagieren.

Spartenleiter Andreas Schönberger sprach über die vergangenen zwölf Monate. Er nannte zum Beispiel die Bewirtung bei der Turnmeisterschaft in der Regentalhalle oder die Jugendtrainersitzung. Bei der Spartenversammlung der "Alten Herren" sei Stefan Zwicknagl zum Vorsitzenden gewählt worden. Gut besucht war der TSV-Ball. Ausgetragen wurden zudem das Jugend-Hallenturnier und der Regental-Cup mit der F- bis B-Jugend. Hochrangige Gegner wie den 1860 München, Fürth und Jahn Regensburg sowie Ingolstadt und Augsburg hatten die Nittenauer bei der Bayerischen D-Junioren-Meisterschaft des Bayerischen Fußballverbands als Gegner.

Kritik an Ex-Spielern

Schönberger dankte Daniel Schmid Daniel, Michael Hartl und Thomas Götzer dafür, dass sie in der Rückrunde ausgeholfen haben. "Nach der Saison haben drei Spieler ohne Rücksicht auf den Verein und die Fußball-Kameraden den Verein verlassen. Ich will sie gar nicht erwähnen." Mit diesen Worten machte der Spartenleiter seinem Unmut Luft. Im August sei die Hansi-Dorfner-Fußballschule in Nittenau zu Gast gewesen. Mit Lukas Kammerer, Daniel Bagi, Tobias Götzer, Christian Hellerbrand und Anton Nagel seien sechs neue Spieler hinzugekommen.

Trainer gesucht

Jugendleiter Jürgen Hildebrand sagte, dass auch der TSV Nittenau vom demografischen Wandel nicht verschont bleibe. Der Verein habe mit der SpVgg Bruck in den Bereichen A- und B-Junioren eine Spielgemeinschaft gebildet. Kritik äußerte Hildebrand auch: "Da es immer mehr Sitte wird, die Kinder nur am Sportplatz abzuliefern, und nicht einmal mehr gefragt wird, ob man was helfen oder tun kann, werden wir einen Änderungsantrag stellen." Heißt: Der Spartenbeitrag werde pro Familie von 20 auf 30 Euro angehoben. Bei den Junioren werde der Betrag auf "X" angehoben, welcher dann durch Arbeitseinsätze (Trikot waschen, Kuchen backen, Verkauf, Veranstaltungen, Fahrt zu Auswärtsspielen) reduziert werden könne. Minimum werde ein Betrag von 30 Euro sein, außer für Aktive, die in erhöhtem Maß im Verein tätig seien, wie beispielsweise Trainer.

"Der TSV sucht weiterhin Trainer und Betreuer für Jugendmannschaften, die interessiert sind, mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten und ihnen Spaß und Freude am Fußball zu vermitteln", sagte Hildebrand. Auch werden Spieler für alle Jugendmannschaften ab dem Jahrgang 2010 und älter gesucht. Hildebrand ist unter Telefon 0171/9 779 108 oder hildebrand.juergen@t-online.de zu erreichen.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.