Für Erhalt der Kleintierarten

Auszeichnungen sind der verdiente Lohn für züchterische Erfolge.
Lokales
Nittenau
04.11.2014
3
0

Sie betreiben ein Hobby, bei dem der Natur-Gedanke eine Rolle spielt. Immer wieder lassen die Erfolge aufhorchen. Dass dabei der Nachwuchs in den Vordergrund rückt, freut die Kaninchenzüchter umso mehr.

Zur Kreisversammlung der Kaninchenzuchtvereine trafen sich Delegierte der 16 Vereine des Kreises III Schwandorf/Cham zu ihrer Herbstversammlung in der Kleintierhalle Nittenau. Ausstellungsleiter Franz Graf freute sich im Namen des KZV über die gute Beteiligung. Bürgermeister Karl Bley dankte im Namen der Stadt dem Kreisvorsitzenden Johann Simet für die Wahl Nittenaus als Ausstragungsort. Er würdigte die Leistungen der Tierzüchter, die mit ihrem Hobby für den Erhalt der zahlreichen Kleintierarten und hier insbesondere der Kaninchen sorgten und damit helfen würden, der Entfremdung des Menschen von der Natur entgegenzuwirken. Er freue sich schon jetzt, wenn viele schöne Kaninchen bei der kommenden Kreisschau zu sehen sein werden, die der KZV in Nittenau am 15. und 15. November in der Kleintierhalle abhalten wird.

Der Kreisvorsitzende gab in seinem Jahresrückblick die Ernennung von Kreiszuchtwart Albert Zwicknagl zum Meister der Bayerischen Rassekaninchenzucht bekannt. Man könne stolz darauf sein, wenn eine derart hohe Ehrung einem Mitglied des Kreises verliehen werde. Besonders stolz sei man auch auf den Jugendlichen Jonas Teichert, der bei der Landesjugendjungtierschau eine besondere Ausstellungsleistung mit seinen Lux-Kaninchen erreicht habe. Der Jungzüchter stellte im Anschluss anhand mitgebrachter Tiere seine Rasse vor.

Rege gebastelt

Kreiszuchtwart Albert Zwicknagl hielt einen Vortrag über die Hautschichten und Fellhaare der Kaninchen. Die zahlreichen Fragen zeigten das große Interesse an dem Thema auf. Während die Versammlung im Imbiss-Stüberl abgehalten wurde, hatte Kreisjugendleiterin Hildegard Schießl parallel dazu die Vereinsjugendlichen zu einem Bastelvormittag in die Kleintierhalle eingeladen. Die dabei gefertigten Arbeiten sollen bei der kommenden Kreisausstellung verkauft werden.

KZV-Ausstellungsleiter Franz Graf gab abschließend einen Vorbericht zur Kreiskaninchenausstellung. Johann Simet wurde vom zweiten Vorsitzenden Johann Bachmann mit einem Teller als Geschenk zu seinem 60. Geburtstag überrascht. Simet gab noch bekannt, dass zur Bundesrammler-Schau eine Busfahrt organisiert werde.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.