Intensive Arbeit beim Einkehrtag des Pfarrgemeinderates in Cham - Auch Visionen thematisiert
Pfarrliches Leben weiter intensivieren

Einen Tag lang befasste sich der Pfarrgemeinderat in Cham mit kirchlichen Themen. Bild: ach
Lokales
Nittenau
19.11.2014
3
0
Der Nittenauer Pfarrgemeinderat verbrachte seinen Einkehrtag bei den Redemptoristen in Cham. Gemeinsam mit Pfarrer Adolf Schöls sollten sich vor allem die vielen neuen Pfarrgemeinderäte besser kennen- und einschätzen lernen. Pater Peter Renju, Leiter des geistlichen Zentrums, gestaltete den Tag.

Der Einkehrtag begann mit einer kurzen Bibelmeditation. Dabei wurde die Stelle aus dem Korintherbrief betrachtet, in der Paulus vom einen Geist und den verschiedenen Gaben spricht. Gemeinsam wurde herausgearbeitet, dass jeder etwas von den Geistesgaben bekommt, keiner alles und niemand nichts. Ein Jeder sei somit wichtig für die Gemeinschaft. Anschließend gab es eine Bestandsaufnahme, bei der in Gruppenarbeit die Aspekte der Pfarrei betrachtete, die gut laufen und mit denen man zufrieden ist. Nach dem Mittagessen und einem kurzen Spaziergang ging es am Nachmittag darum, Visionen für die Pfarrei zu entwickeln und Wünsche zu formulieren. Abschließend diskutierten die Teilnehmer, welche Aufgaben und Ziele sich das Gremium für die nächste Zeit vorrangig vornehmen sollte, um das Leben in der Pfarrei weiter intensivieren zu können. Diese Diskussion wird auch in der nächsten Sitzung des Pfarrgemeinderats im Januar auf der Tagesordnung stehen. Den Abschluss des Tages bildete ein gemeinsamer Gottesdienst in der Hauskapelle.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8200)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.