Isabella Brunner mit 85 noch äußerst agil - Familie ein großer "Aktivposten" - Zahlreiche ...
Vielfältige Hobbys halten sie jung

Isabella Brunner (Mitte) feierte ihren 85. Geburtstag. Neben den Vereinsvertretern gratulierten zweiter Bürgermeister Albert Meierhofer (links) und Seniorenbeirätin Christa Lorenz (Zweite von links). Bild: Schieder
Lokales
Nittenau
14.04.2015
5
0
Ihren 85. Geburtstag feierte Isabella Brunner, geborene Dobler. Die Jubilarin kam in Gumping zur Welt. Sie besuchte die Nähschule und war in verschiedenen Haushalten in Regensburg in Stellung. 1954 trat sie mit Karl Brunner vor den Traualtar. Drei Kinder wurden geboren, fünf Enkel kamen hinzu. Die Hobbys der überaus rüstigen Seniorin sind recht vielfältig. Lesen, Musicals sowie Handarbeiten wie Stricken und Häkeln gehören dazu.

Doch recht ruhig lässt es Isabella Brunner nicht angehen. Fit hält sie sich mit Seniorensport, dazu zählen Aerobic und Rückenschule. Gerne geht sie auf Reisen, kümmert sich um Garten und Tiere. Und weil sie das Singen liebt, bringt sie sich mit ihrem Talent in der Frauenschola ein. Die Jubilarin steigt auch auf ihr Fahrrad, begnügt sich aber nicht mit kurzen Fahrten. 1999 war sie von Passau nach Wien unterwegs, brachte es dabei auf über 330 Kilometer. Wichtig ist Isabella Brunner vor allem auch die Familie, mit der sie stets Kontakt hält, auch zu ihren Töchtern. Eine von ihnen lebt in Hamburg, die zweite hat es in die USA verschlagen. Mit ihrem Sohn ist sie vor allem über den KZV Nittenau und Umgebung verbunden. Seit 1992 ist sie hier Mitglied. Für die aktive Mitarbeit wurde ihr der Ehrenteller des KZV verliehen. In der Kleintierhalle an der Bodensteiner Straße feierte Isabella Brunner im großen Kreis ihren Geburtstag.

Für den KZV gratulierten Ehrenvorsitzender Alfred Rothmeier, Vorstandsmitglied Walter Heimerl und Ehrenmitglied Josef Schönhammer. Seit zehn Jahren gehört sie dem VdK-Ortsverband Nittenau an. Vorsitzender Alois Jehl, Vorstandsmitglied Erich Olthoff und seine Frau Erika überbrachten ebenfalls ihre Glückwünsche.

Langjähriges Mitglied ist die Jubilarin beim Frauenbund, deren Vorsitzende Erika Rettinghausen gratulierte. Auch Konrad Brunner, Pfarrer in Ruhe, war unter den Gratulanten zu finden. Zweiter Bürgermeister Albert Meierhofer und Seniorenbeirätin Christa Lorenz überbrachten die Glückwünsche der Stadt Nittenau.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.