Königin krönt Kinderfest

Im Bällebad gefiel es den Kleinsten ganz besonders.
Lokales
Nittenau
20.08.2015
12
0

Kleines Dorf, großer Spaß: Die Feuerwehr Neuhaus bot zum Kinderfest wieder allerlei Attraktionen auf. Dass gleich noch eine richtige Königen samt Prinzessin Hof hielt, krönte einen gelungenen Nachmittag.

Während die Erwachsenen über die Hitze stöhnten, strahlten die Kinder über das ganze Gesicht. Unbeeindruckt vom Wetter stürzten sie sich ins Getümmel in den Außenanlagen des Gasthauses Fuchs. Maria Jobst, Jugendwartin der Feuerwehr Neuhaus, hatte mit ihrem Organisationsteam und vielen helfenden Händen ein tolles Spiel- und Spaß-Programm zum Kindernachmittag der Wehr erstellt. In dem schmucken Dörfchen strömten viele Eltern mit ihren Kindern zur Ortsmitte zu einem Fest, das städtischen Ferienprogramm bereits eine feste Größe ist. Die Anmeldung wurde belohnt, schließlich gab's für jeden eine Bratwurstsemmel gratis.

Auf die Torwand

Fußballfans versuchten ihr Geschick beim Torwandschießen. Nach dem fröhlichen Toben in der Hüpfburg kamen die Kinder beim Basteln wieder zur Ruhe. Ihrer Fantasie freien Lauf ließen sie beim Figuren bauen mit Playmais, beim Gestalten von Windlichtern aus Schmucksteinen oder beim Basteln der nach wie vor beliebten bunten Loombänder. Viele verschiedene Designs standen bei den Airbrush-Tattoos zur Wahl. Schnell waren die Motive mit den kleinen Lackier-Pistolen aufgebracht. Etwas mehr Geduld mussten die Kleinen beim Kinderschminken aufbringen. Belohnt wurden sie mit vielen kunstvollen Tier- und Blumenmotiven auf Gesicht oder Handrücken. Fingernageldesign komplettierte den schicken Look.

Wer lieber selber malte, der griff zu Papier und Buntstiften. Die Kleinkinder amüsierten sich im Bällebad oder bauten mit riesigen Legosteinen Türme. Der potenzielle Feuerwehrnachwuchs übte sich schon einmal im Löschen von imaginärem Feuer bei einem Hausbrand. Der Umgang mit dem Feuerwehrschlauch klappte bereits hervorragend.

Zielwasser gefragt

Zielwasser war gefragt beim Sommerstockschießen. Großes Gelächter schallte über den Platz, als Clown Hoppala (Gabi Schwarzfischer) seine Späße mit den kleinen Festbesuchern trieb. Bei all diesen Aktivitäten hatten sich die Kinder, aber auch die Eltern eine herzhafte Mahlzeit verdient mit Bratwürsten und Grillfleisch. Und auf den Sonntagskaffee mit Torten und Kuchen brauchte auch niemand zu verzichten. Es gab natürlich auch wieder einen Luftballon-Wettbewerb.

Die Blicke auf sich zog die Delegation aus Biblis, vor allem die Gurkenkönigin Sina I. (Preisser) und Prinzessin Stefanie (Holzmann). Begleitet wurden sie von Bruno Neumann, Vorsitzender des Wirtschafts- und Verkehrsvereins Biblis, dessen Gattin Heide, sowie Bürgermeister Felix Kusicka und den Eltern der Hoheiten.

Mit Gefolge

Von Nittenauer Seite begleiteten Bürgermeister Karl Bley, der Vorsitzende des Vereins der Städtepartnerschaften, Julius Schmatz und einige Stadträte die "Hoheiten" und statteten dem Fest einen Besuch ab. Die Gäste aus Biblis machten auch noch einen Abstecher nach Schwandorf in die Felsenkeller, erzählte Bruno Neumann. Der Besuch des Kinderfestes bildete schließlich den Abschluss der Besuchsfahrt in die Oberpfalz.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.