Live-Hörspiel: Am imaginären Fluss entlang

Lokales
Nittenau
13.10.2015
0
0
Momentan ist viel los in der Stadt. Unter den vielen Angeboten steckt auch eines, das bereits in Sulzbach-Rosenberg großen Anklang fand. Mit Nittenau verbunden ist Stefan Rimek schon länger, mindestens seit der "Storchenturmfanfare" zum Jubiläumsjahr 2007. Seine Schriftstellerkollegen in der "Regensburger Schriftstellergruppe International" kommen auch immer wieder einmal zu Lesungen oder stammen aus Nittenau.

Grund genug also, um bei "RSGI-Autoren lesen in der Oberpfalz" etwas anzubieten. Die "Ilm-Tagebücher" von Roland Scheerer kennt man am Regen weniger; die Erinnerungen, die der Autor mit dem Fluss seiner Kindheit verbindet und hier verarbeitet hat, wird jedem Nittenauer geläufig sein. Diese "Ilm-Tagebücher" sind 2010 im Lichtung-Verlag in Viechtach verlegt worden, was wiederum den unbedingten Bezug zu Nittenau unterstreicht, steckt doch Hubert Ettl hinter de dem Verlag.

Und so darf man auf Literatur gespannt sein, die als Live-Hörspiel-Version auf die Bühne kommt. Stefan Rimek begleitet die imaginäre Flusswanderung mit freien Improvisationen auf der Ukulele, Gitarre, Mandoline, dem Kontrabass und mit Gesang. Die Lesung ist am Freitag, 16. Oktober, im Haus des Gastes in Nittenau. Beginn ist um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.