Maria Herrmann mit 95 geistig voll aktiv - Am Weltgeschehen interessiert
Nach wie vor kontaktfreudig

Zweiter Bürgermeister Albert Meierhofer und Seniorenbeirätin Erika Rettinghausen gratulierten für die Stadt Nittenau. Für die Pflegedienstleitung überbrachte Anita Kasprzak die Glückwünsche des Hauses. Bild: Schieder
Lokales
Nittenau
22.11.2014
7
0
Ihren 95. Geburtstag feierte Maria Herrmann, geborene Brunner. Die Jubilarin kam in Nittenau zur Welt, wo sie mit sechs Geschwistern aufwuchs. Zwei weitere Geschwister waren bereits im Kindesalter verstorben. Beruflich tätig war sie als Zimmermädchen im Brauereigasthof Jakob in Nittenau. Ihr Mann verstarb 2008. Die Ehe blieb kinderlos. Als Bezugsperson galt ihre Nichte Maria Toppert.

Noch heute ist die geistig sehr rege Rentnerin kontaktfreudig. Sie legt nach wie vor Wert auf Ordentlichkeit, Ehrlichkeit und Pünktlichkeit. Damals, als sie noch in Schwandorf gewohnt hatte, besuchte sie regelmäßig die Gottesdienste, bis die Beine nicht mehr so recht wollten. Früher hat die Jubilarin gern ihre Arbeiten in ihrem Haushalt verrichtet und sich mit Handarbeiten beschäftigt. Engagiert war sie in einem Spendenverein und in christlichen Vereinen. Seit vier Jahren verbringt die Jubilarin ihren Lebensabend im Haus Valentin. Politik und das allgemeine Weltgeschehen sind für sie nach wie vor interessant. Daher sind der Fernseher, das Radio, aber auch Bücher von hoher Bedeutung. Mindestens einmal in der Woche bekommt sie Besuch von ihrer Schwester.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.