Neue Lüftungsanlage

Lokales
Nittenau
27.02.2015
2
0

Die Anlage ist in die Jahre gekommen, es herrscht Handlungsbedarf. Darüber besteht kein Zweifel. Doch nun wurde ein weiteres Problem festgestellt.

Seit über vier Jahrzehnten ist die Lüftungsanlage in der Turnhalle beim Nittenauer Gymnasium in Betrieb. Durch diesen langen Zeitraum ist sie nicht nur technisch längst nicht mehr auf dem neuesten Stand, sie arbeitet auch unwirtschaftlich und weist erhebliche Hygienemängel auf. Ergo: Es musste eine neue her. Einen entsprechenden Beschluss fasste der Landkreis-Bauausschuss bereits im April vergangenen Jahres.

Die danach erarbeiteten Planungen mussten jedoch überarbeitet werden. Der Grund: Ein Statiker hatte festgestellt, dass das Dach der Halle die ins Auge gefasste Anlage nicht tragen kann. Eine Umplanung war also nötig. Demnach ergeben sich für die neue Lüftungsanlage nun Kosten von insgesamt rund 420 000 Euro. Dieser Betrag liegt auf dem Niveau der vorherigen Planung.

Im nächsten Schritt soll die Maßnahme nun ausgeschrieben werden. Die Vergabe wäre allerdings weit vor der nächsten Sitzung des Kreis-Bauausschusses im Juli möglich. Deshalb ermächtigte das Gremium Landrat Thomas Ebeling einstimmig, den Auftrag zu vergeben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.