Neuer Name ehrt Krones-Gründer: Dr.-Hermann-Kronseder-Straße eingeweiht
Eine besondere Würdigung

Die Dr.-Hermann-Kronseder-Straße zweigt vom Kreisverkehr in Richtung Tochterbetrieb Evoguard ab. Bei einer Feierstunde wurde das Schild am Dienstagnachmittag enthüllt. Bild: Mayer
Lokales
Nittenau
10.12.2014
20
0

Sein Name bleibt mit der positiven Stadtentwicklung eng verbunden. Seit Dienstag ist dies auch optisch ersichtlich. Nittenau besitzt einen neuen Straßennamen.

Die Krones AG zählt zu den größten Arbeitgebern im Landkreis. Der Mann, der diese Entwicklung ermöglichte, hatte einen engen Bezug zur Stadt am Regen. Vorfahren von Dr. Hermann Kronseder waren hier aktiv. 1860 kam in Nittenau auch sein Großvater zur Welt.

Bei der Feierstunde am Dienstagnachmittag erinnerte Bürgermeister Karl Bley an das Jahr 1972, als der Betrieb an der Brucker Straße mit rund 80 Beschäftigten begann. Seither sei Krones konstant und solide gewachsen, räumliche Erweiterung und Zunahme der Mitarbeiterzahl inklusive. 1993 wurde Dr. Kronseder zum Ehrenbürger ernannt. Dies, so Bley, sei geschehen, um "den größten Arbeitgeber, aber auch den Unternehmer mit Herz zu ehren, der sich Zeit nahm für seine Mitmenschen". Besonders hob er dessen soziales Gewissen heraus. Nun werde mit dem Straßennamen dauerhaft an den "verdienten Pionier der Gewerbekultur in Nittenau" erinnert.

Freude bei "Kronianern"

"Es ist eine große Ehre für unser Unternehmen", freute sich Vorstandsvorsitzender Volker Kronseder. Mithin erhalte sein Vater eine zweite Auszeichnung, nachdem bereits in Neutraubling ein Straßenzug nach ihm benannt sei. Bei der vorangegangenen Betriebsversammlung hätten die "Kronianer" die Auszeichnung mit viel Applaus bedacht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.