Nittenauer Denksportler schlagen Erbendorf mit 5:3
Neuer Spitzenreiter

Michael Plank stellte mit seinem dritten Sieg in der dritten Partie den Mannschaftssieg gegen Erbendorf sicher. Bild: ach
Lokales
Nittenau
27.11.2014
1
0
(ach) In der dritten Runde der Bezirksliga Nord empfingen die verlustpunktfreien Nittenauer Schachspieler den Tabellenführer aus Erbendorf. Sowohl die Erbendorfer als auch die Nittenauer gingen ersatzgeschwächt an den Start.

Philipp Kammer (Brett 8) und Jochen Hellerbrand (Brett 4) einigten sich mit ihren Gegnern jeweils auf ein schnelles Remis. Die 2:1-Führung erkämpfte Spartenleiter Manfred Preischl auf Brett 7. Es folgte ein schön herausgespielter Sieg von Jugendtalent Tobias Brunner auf Brett 6, was das 3:1 bedeutete. Christoph Kammer konnte auf Brett 1 die Angriffsversuche seines Gegners abwehren und sich auf ein Remis einigen. Den entscheidenden Punkt zum Mannschaftssieg holte auf Brett 2 Michael Plank mit seinem dritten Erfolg in der dritten Partie. Nach dem bereits fest stehenden Sieg einigte sich Thomas Kammer auf Brett 3 auf ein Remis. Die abschließende Niederlage von Bernd Moore auf Brett 5 bedeutete nur noch Ergebniskorrektur der Erbendorfer zum abschließenden 5:3.

Mit diesem Sieg übernahm der TSV Nittenau die Tabellenführung der Bezirksliga Nord und muss am 7. Dezember zum SC Haselmühl reisen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.