Radsportler des TSV eröffnen die Saison 2015 - Rennfahrer und Mountainbiker im Training
Erfolgsorientiert und unfallfrei die Ziele

Lokales
Nittenau
17.04.2015
1
0
Mehr als 40 Fahrer der Radsportabteilung des TSV Nittenau eröffneten die neue Saison mit ersten gemeinsamen Ausfahren. Nach dem zehntägigen Trainingslager auf Mallorca bereiten sich die Sportler nun auch in heimischer Umgebung auf die Wettbewerbe im kommenden Frühjahr und Sommer vor.

Zweiter Abteilungsleiter Alois Oberberger begrüßte die Mitglieder und wünschte eine sportlich erfolgreiche und unfallfreie Saison. Kurz stellte er das neue Trainingskonzept vor. Im Rennradbereich gibt es zwei Trainingsgruppen, die regelmäßig gemeinsam trainieren. Thomas Süß bietet ein gezieltes Rennrad-Training für den Arber-Radmarathon am 26. Juli an. Ziel ist es, die 170 Kilometer-Etappe mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit zwischen 25 und 27 Stundenkilometer zu absolvieren.

Gunter Michl leitet ein Rennradtraining für Einsteiger, Wiedereinsteiger und Vereinsneulinge. Hier liegt das Tempo im Schnitt zwischen 20 und 25 km/h. Die Gruppen treffen sich jeweils dienstags und donnerstags um 18.30 Uhr und samstags um 13.30 Uhr am Marktplatz. Im Mountainbike-Bereich hält Michaela Bock mittwochs um 18.30 Uhr und sonntags nach Absprache ein Training. Neben dem Spaß am Fahren ist die Teilnahme am Jura-Radmarathon in Lupburg (14. Juni) und am Arber Radmarathon das Ziel. Das erste Training findet am Mittwoch, 6. Mai, statt. Treffpunkt ist ebenfalls am Marktplatz in Nittenau. Um wenig geübte Fahrer, Wiedereinsteiger und Neueinsteiger an das Fahren in der Gruppe heranzuführen, findet samstags ab 13.30 Uhr eine angeleitete Trainingsausfahrt mit dem Mountainbike statt. Bei allen Angeboten besteht Helmpflicht. Das Anradeln erfolgte in jeweils drei Gruppen mit Mountainbikern und Rennradfahrern, die zwischen 30 und 80 Kilometer im angepeilten Tempo zurücklegten. Aktuelles und weitere Infos unter www.tsv-radsport.de
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.