Rücksicht auf Schüler nehmen

Mitglieder der JU platzierten die Hinweistafeln zum Schulanfang an den exponierten Zugangsstraßen. Bild: hfz
Lokales
Nittenau
17.09.2015
0
0
Ein fester Termin im Aufgabenkalender der Jungen Union Nittenau ist der Schulanfang. Auch heuer informiert der Ortsverband wieder die Autofahrer. Die JU stellte zum Schulanfang Plakate auf, die auf die im Straßenverkehr noch unerfahrenen Schüler aufmerksam machen sollen. Sie wurden an den wichtigsten Zufahrtsstraßen zur Grundschule und zum Gymnasiums platziert. Es ist dabei das Ziel der Jungen Union, die Verkehrsteilnehmer zum Schulanfang darauf hinzuweisen, dass in schulnahen Bereichen rücksichtsvoller und langsamer zu fahren ist, denn Kinder reagierten oftmals anders als Erwachsene, da sie Gefahren anders einschätzten oder gar nicht wahrnähmen. Hierbei gehe es vor allem um die Abc-Schützlinge, die sich zum ersten Mal auf den täglichen Schulweg machen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.