Tobias Brunner bei OSJ-Cup auf dem ersten Platz in der U-18-Konkurrenz
Favorit setzt sich durch

Die Nachwuchs-Denksportler des TSV Nittenau waren zufrieden mit ihrem Abschneiden beim ersten OSJ-Cup der neuen Saison. Bild: ach
Lokales
Nittenau
22.10.2015
6
0
(ach) Beim ersten OSJ-Cup der neuen Schachsaison traten in Tirschenreuth insgesamt 69 Jugendliche an. Darunter waren auch drei Nachwuchstalente des TSV Nittenau. Alle Nittenauer Jugendlichen stiegen in dieser Saison um eine Altersklasse auf. Dies schlug sich aber nicht negativ in den Ergebnissen nieder.

Tobias Brunner erkämpfte sich mit 6,5 Punkten aus sieben Partien den ersten Platz im U18/U16-Turnier. Damit wurde er seiner Favoritenrolle in der U-18-Konkurrenz gerecht und sicherte sich die ersten 25 Punkte für die Gesamtwertung. In der U16 spielte Fabian Kammer ein ordentliches Turnier und erkämpfte sich mit drei Punkten Rang 14. Elias Weber trat zum ersten Mal in der U10 an und konnte mit 3 Punkten und dem neunten Platz ein ordentliches Ergebnis erreichen.

Die beiden Jugendlichen Fabian Kammer und Tobias Brunner gingen außerdem beim Oberpfälzer Dähnepokal an den Start. In der ersten Runde schied Fabian Kammer gegen Mitfavorit Cèdric Oberhofer aus. Tobias Brunner erreichte hingegen das Viertelfinale. Hier muss er bis März kommenden Jahres gegen Sofya Blanter antreten.

Die erste Mannschaft des TSV nahm an der Mannschaftsmeisterschaft der Oberpfalz im Blitzschach teil und wurde Neunte. Tobias Brunner erspielte dabei auf Brett 1 11,5 Punkte aus 20 Partien. Damit erreichte er in der Brettwertung Rang drei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.