Ungarisch im Mittelpunkt bei VBW-Veranstaltung
Kurs und Lesung

Lokales
Nittenau
23.02.2015
1
0
Ungarisch ist eine Sprache, die mit keiner der sie umgebenden Sprachen verwandt ist. Nur mit dem Finnischen bildet es eine Sprachfamilie. Man könnte sich im Urlaub in Ungarn also gar nicht mit seinen früheren Lateinkenntnissen oder Italienisch/Französisch-Resten behelfen, um einen Kaffee zu bestellen oder ein Brot zu kaufen.

Das VBW bietet einen Ungarisch-Schnellkurs an, um so die wichtigsten Wörter und Grammatikregeln verstehen zu lernen. Eine zweisprachige Lesung am Mittwoch, 25. Februar, bietet Gelegenheit, sich einzuhören. Adrienn Kasler und Carolin Schmuck lesen drei Geschichten und geben auch Textblätter aus, um das Gehörte mitlesen zu können.

Autor Frigyes Karinthy ist hier nicht so bekannt wie in Ungarn, was allerdings bei seinen hintersinnigen und humorvollen Kurzgeschichten verwundert. Beginn ist um 17.30 im VBW-Gebäude. Der Eintritt ist frei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.