Viele Glückwünsche für Emma Sylupp zum 80.
Sozial sehr aktiv

Bürgermeister Karl Bley (links) und Karl Hammerschmidt vom Kreiswohnungswerk Roding gratulierten Emma Sylupp zum 80. Bild: Schieder
Lokales
Nittenau
05.06.2015
1
0
Ihren 80. Geburtstag feierte Emma Sylupp, geborene Windl. Die Jubilarin kam in Sollbach zur Welt, wo sie in der elterlichen Landwirtschaft mit vier Geschwistern aufwuchs. In Bad Reichenhall absolvierte sie eine dreijährige Ausbildung zur Krankenschwester und war im erlernten Beruf zwei Jahre lang in Nürnberg tätig.

Die Mutter erkrankte. So übernahm Emma Sylupp deren Pflege und half in der Landwirtschaft mit. Im Schwarzwald arbeitete sie als Verkäuferin und lernte bei der Arbeit ihren Ehemann kennen. Mit Manfred Sylupp trat sie 1958 vor den Traualtar. Ein Jahr lang lebte das Paar in Bremen, dann zog es nach Nittenau. Zwei Töchter und ein Sohn gingen aus der Ehe hervor, drei Enkel kamen dazu. Seit 35 Jahren ist die überaus rüstige Jubilarin im Sonderpädagogischen Förderzentrum beschäftigt. Da es sich um eine örtlich übergeordnete Schulart handelt, war sie zunächst dem Altlandkreis Roding, seit der Gebietsreform dem Landkreis Schwandorf zugehörig. Noch immer betreibt die Jubilarin den Kiosk im Förderzentrum und beaufsichtigt die Schüler. Ihr Alltag ist auch seit 47 Jahren mit ihrer Tätigkeit als Hauswartin für das Kreiswohnungswerk Roding ausgefüllt. Das Kochen und Backen zählen zu ihren Lieblingsbeschäftigungen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.