Von Brahms bis "Green Day"

Elf Musiker gestalteten miteinander das Kammermusikkonzert am Regentalgymnasium. Bild: sir
Lokales
Nittenau
02.05.2015
14
0

Schüler erarbeiten sich das Programm ihres Konzerts selbst. Geprobt wird mit den Musiklehrkräften geprobt. Viel Vorarbeit für das Kammerkonzert am Regental-Gymnasium (RTG). Sie hat sich gelohnt.

Es war bereits die dritte Auflage dieses Konzepts, sagte Schulleiterin Petra Weindl vor zahlreichen Gästen in der Aula. Seitdem sei dieses Kammerkonzert eine kleine, aber feine Institution geworden. Die talentierten Schüler stellten ihr zu Hause erarbeitetes Können der Öffentlichkeit vor, das mit den Musiklehrern vervollkommnet wurde. Insbesondere im Instrumentalbereich sei man froh, auf die Arbeit der Privatlehrer zurückgreifen zu können.

Eröffnet wurde dieser von Anne Henze. Die Sechstklässlerin spielte Yann Pierre Tiersens "Die fabelhafte Welt der Amelie" am Klavier. Mit Clara Roßmann aus der 7c stieg eine weitere Unterstufen-Schülerin auf die Bühne und präsentierte "Aus vergangenen Zeiten" von Anne Terzibaschitsch. Aus der 10b trugen Sophia Schlagmann mit ihrem Gesang und Mirjam Horsch am Klavier mit "People help the people" von Birdy zum Gelingen des Abends bei.

Pia Eichinger (Q11) spielte am Klavier "Serenity of the heart" von Martha Mier. Ein weiteres modernes Stück hatten Jenna Götz an der Violine und Sophia Chaabane am Klavier (beide Q11) vorbereitet: Zusammen spielten sie "21 Guns" von "Green Day". Miriam Trautner aus der 10a spielte zusammen mit ihrer Klavierlehrerin Doris Mahl den "Ungarischen Tanz Nr. 1" zu vier Händen von Johannes Brahms. David Pollinger (10a) und Andrea Weigert (Q12) präsentierten miteinander Ezra Jenkinsons "Mazurka". Den Abschluss des Abends machte Jonas Trautner am Klavier mit Ludwig van Beethovens "Alla Ingharese quasi un Capriccio". Begeisterter Applaus des Publikums freute die jungen Musiker.

Am Ende dieses kulturellen Genusses bat Petra Weindl jeden Musiker zu sich, um den Akteuren Präsente für ihr Engagement zu überreichen. Mit Bedauern stellte sie fest, dass ab dem nächsten Jahr beim um Kammerkonzert die Beiträge einiger Schüler fehlen werden: Sie machen gerade Abiturprüfungen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.