Wanderpokale als Lohn

Die Preisverleihung nahm Bürgermeister Karl Bley gemeinsam mit dem KZV-Ehrenvorsitzenden Alfred Rothmeier und dem zweiten KZV-Vorsitzenden Carl-Christian Brunner vor. Bild: hfz
Lokales
Nittenau
26.01.2015
2
0

Sie lieben ihre Tiere. Zum Hobby gehören auch gute Zuchtergebnisse. Die öffentliche Anerkennung dafür gibt es bei den Leistungsschauen in Form von Auszeichnungen.

Zu den begehrtesten Auszeichnungen beim Kleintierzuchtverein gehören die jährlich bei der Meisterehrung vergebenen Wanderpokale für hervorragende züchterische Leistungen. So ging diesmal der Pokal für das beste weibliche Kaninchen an Julia Bräu, für den besten Rammler an Carl-Christian Brunner.

Dominik Dorrer errang den Pokal für die höchste Punktzahl auf Jugendgeflügel, Anton Humbs den Wanderpreis auf Kropftauben und Roland Krämer das Band auf Huhn- und Formentauben. Die wertvollen Preise der Tierverbände errangen bei Rassetauben, Rasse- und Ziergeflügel Petra Brunner, Hans-Jürgen Lindner (zweimal), Gunther Stangl (zweimal), Thomas Lindner, Walter Heimerl (zweimal), Xaver Lugauer, Roland Krämer (zweimal), Richard Lippert, Wolfgang Schneeberger, Martin Heimgärtner (zweimal), Carl-Christian Brunner (zweimal), Dominik Dorrer, Alexander Frankl, Valerie Stangl und Anton Humbs. Bei den Kaninchen waren Franz Reisinger, Carl-Christian Brunner, Martin Heimgärtner und Franz Graf erfolgreich, bei den Vögeln Gottfried Heuschneider und Carl-Christian Brunner.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.