Weg frei für Badevergnügen

Zweiter Bürgermeister Albert Meierhofer (links) freute sich gemeinsam mit den ersten Besuchern über die Eröffnung des Freizeit- und Erholungsbades. Bild: Schieder
Lokales
Nittenau
10.05.2015
7
0

Die lange Winterpause ist vorbei. Mit Blick auf die warme Jahreszeit lockt das Freizeit- und Erholungsbad wieder zum uneingeschränkten Badevergnügen. Dazu gibt es eine Besonderheit.

Kaum hatte sich der Schlüssel im Schloss gedreht, schon schwang die Tür zum Freizeit- und Erholungsbad Nittenau auf, und die ersten Besucher freuten sich darauf, wieder ihre Bahnen in den Becken zu schwimmen. Auch zweiter Bürgermeister Albert Meierhofer stimmte am Samstag der rege Andrang optimistisch und wünschte eine gute unfallfreie Badesaison.

Auch Veranstaltungen

Schwimmmeister Andreas Hanka sorgt für die Sicherheit der Badegäste. Unterstützung für diesen wichtigen Dienst erfährt er durch den heuer neu eingestellten Schwimmmeister Peter Käsz. Und auch der Kiosk im Freibad ist wieder eröffnet. Andreas und Karin Bauer sind die neuen Pächter, die sich auf die zeitgemäßen Bedürfnisse der Gäste einstellen. So wurde das Angebot um die vegetarische Küche erweitert. Bereits am Morgen können die Frühaufsteher unter den Schwimmbegeisterten vom Frühstücksangebot Gebrauch machen. Neben den Badegästen profitieren auch die Camper von nebenan davon. Andreas Bauer kündete an, auch Abendveranstaltungen abhalten zu wollen, beispielsweise Sommernachtsfeste oder Jugenddiscos. Meierhofer betonte, die Stadt sei froh über die neuen Kiosk-Betreiber.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.