Stadt und Pfarreien bieten am Montag einen Informationsabend in der Regentalhalle zur ...
Unterstützung bei Integration

Politik
Nittenau
12.02.2016
76
0

Das Thema Flüchtlinge und Asylbewerber ist tagein tagaus in den Medien präsent und beschäftigt die Bürger vor Ort, aber auch das ganze Land. Auch in Nittenau sind bereits Kriegsflüchtlinge in dezentralen Wohnungen untergebracht. Sie zur unterstützen, hat sich der Helferkreis zur Aufgabe gemacht. Derzeit wird eine Gemeinschaftsunterkunft errichtet und ab Frühjahr 2016 zur Unterbringung von Asylbewerbern zur Verfügung stehen.

Zur Betreuung dieser hilfesuchenden Menschen gibt es bereits einige ehrenamtliche Helfer, die sich engagieren möchten. Das teilte die Stadt mit. Um den Helferkreis auf eine möglichste breite Basis zu stellen und zu klären, in welcher Form die Flüchtlinge zu unterstützen sind und denen, die zu uns kommen, geholfen werden kann, veranstaltet die Stadt zusammen mit den katholischen und evangelischen Pfarreien einen Informationsabend, der sich besonders auch an alle Vereine und Organisationen der Stadt richtet. Die Veranstaltung beginnt am Montag, 15. Februar, um 19 Uhr in der Regentalhalle am Jahnweg ein. Die Initiatoren - Bürgermeister Karl Bley sowie die Pfarrer Adolf Schöls und Rainer Eppelein - hoffen auf große Unterstützung bei der Flüchtlingsbetreuung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Flüchtlinge (1352)Flucht (52)Helferkreis (6)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.