Bürgermeister empfängt erfolgreiche Edelweiß-Schützen Bergham
Im wichtigsten Buch der Stadt

Die erfolgreichen Schützen von Edelweiß Bergham und der Schützengesellschaft 1865 Nittenau trugen sich ins Goldene Buch der Stadt Nittenau ein. Bild: sir
Sport
Nittenau
05.09.2016
10
0

Großartige Erfolge feierten die Edelweiß-Schützen Bergham und die Schützengesellschaft 1865 Nittenau bei Meisterschaften in Pfreimd und Amberg. Die treffsicheren Sportler dürfen sich "Bayerischer Meister" nennen. Beim Eintrag ins Goldene Buch erzählten sie Einzelheiten.

"Herzlichen Glückwunsch", freute sich Bürgermeister Karl Bley beim Empfang im Sitzungssaal des Rathauses. Die Erfolge der Schützen verdienten eine besondere Würdigung. Der Umgang mit Waffen sei kein einfaches Thema heutzutage. Daher gelte es umso mehr, junge Leute im positiven Sinn daran heranzuführen. Das Stadtoberhaupt strich vor allem den sportlichen Charakter der Schießkunst heraus.

Hier bedürfe es Kondition, Ausdauer, Disziplin, gerade auch, um so beachtliche Leistungen zu erzielen, die nun mit dem Eintrag ins Goldene Buch entsprechend gewürdigt würden. Zweiter Schützenmeister Stephan Spinnler und Jugendtrainer Udo Neft von Edelweiß Bergham sowie Dritter Schützenmeister Otto Pöschl von der Schützengesellschaft 1865 Nittenau freuten sich mit den erfolgreichen Sportlern. Beim Schießwettbewerb in Pfreimd des Oberpfälzer Schützenbundes (OSB) wurde Dominik Hartl Bayerischer Meister in der Wertung mehrschussig, Schüler männlich mit neun Ringen. Ihm gleich tat es Martin Faltermeier mit 51 Ringen in der Kategorie mehrschussig, Jugend A männlich. Einen sehr guten zweiten Platz hat sich Ann-Kristin Schramm gesichert mit 33 Ringen bei der Wertung mehrschussig, Jugend A weiblich. Insgesamt landeten die Schützen Martin Faltermeier, Ann-Kristin Schramm und Lukas Haberzeth den zweiten Platz in Luftpistole Jugend A mit 898 Ringen. Bei der Schützengesellschaft 1865 hat sich Christa Schwarz mit Luftgewehr Auflage bei den Damen A den zweiten Platz geholt, mit 296 von 300 Ringen. Sie war damit ringgleich mit dem ersten Platz.

In der Kategorie körperbehindert ohne Hilfsmittel wurde Franz-Josef Schreiner Bayerischer Meister mit dem ebenfalls sehr beachtlichen Ergebnis von 375 von 400 möglichen Ringen. Peter Schwarz kam mit einem Revolver 357 Magnum auf den dritten Platz, mit dem er 354 Ringe schoss.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.