Fußball
SV Sorghof gewinnt Erdinger Meister-Cup

Den Erdinger Meister-Cup der Frauen holte sich der 1. FC Schwarzenfeld in der Besetzung Kristina Manner, Ronja Luber, Isabella Fuchs, Sophie Messer und Veronika Gürster (stehend von links) sowie Magdalena Glaab, Christina Gradl, Nadine Maltsev und Julia Heimler (kniend von links). Rechts die Vorsitzende des Frauenausschusses, Frieda Bauer. Bild: Hirsch
Sport
Nittenau
27.06.2016
499
0

Der SV Sorghof (Herren) und der FC Schwarzenfeld (Damen) sind die Gewinner des Erdinger Meister-Cups 2016 auf Bezirksebene. Der Meister der Bezirksliga Nord gewann im Endspiel gegen den Überraschungsfinalisten TuS Schnaittenbach (A-Klassenmeister im Kreis Amberg/Weiden) nach Achtmeter-Schießen mit 4:3.

Beide Endspielgegner qualifizierten sich für das Landesfinale am nächsten Samstag beim VfR Jettingen (Schwaben). Startberechtigt ist dort auch der Drittplatzierte FC Untertraubenbach, der im "kleinen Finale" den TV Riedenburg mit 1:0 bezwang. Der SV Sorghof war durch einen 1:0-Sieg gegen Riedenburg und der TuS Schnaittenbach durch einen 2:0-Erfolg gegen den FC Untertraubenbach ins Endspiel eingezogen.

Für das Landesfinale qualifizierte sich bei den Herren auch der SV Raigering als Sieger des Rahmenwettbewerbs, bestehend aus Powerschuss, Zielschießen und Balljonglieren. Bei den Frauen holte sich diesen Titel der TSV Theuern. Den Erdinger Meister-Cup der Frauen gewann der FC Schwarzenfeld. Dem Meister der Bezirksliga Nord genügten im Modus "jeder gegen jeden" vier 1:0-Siege und ein torloses Unentschieden zum Turniersieg. Gefolgt vom TSV Theuern, der den Rahmenwettbewerb gewann und sich damit ebenfalls für das Landesfinale qualifizierte.

Für die 12. Auflage des Erdinger Cups hatten sich bei den Männern die 27 Meister des BFV-Bezirks Oberpfalz qualifiziert. Ausrichter war der TSV Nittenau. Insgesamt wurden auf fünf halben Spielfeldern 91 Begegnungen mit einer Dauer von je 13 Minuten ausgetragen.

Zehn Schiedsrichter waren für die Leitung der Spiele eingeteilt. Erdinger-Vertreter Florian Weiler, BFV-Bezirksvorsitzender Maximilian Karl, Bezirksspielleiter Thomas Graml und Nittenaus Bürgermeister Karl Bley überreichten den Siegern und Platzierten Trikotsätze, Bälle und Getränke. Nach 75 Vorrundenspielen stand die Reihenfolge in den Gruppen fest.

Gruppe A: 1. SV Waldau (12 Punkte), 2. SV Obertraubling (10), 3. SV Donaustauf (9), 4. SpVgg Hofdorf-Kiefenholz (7), 5. SV Breitenbrunn II (3), 6. TB Roding (2).

Gruppe B: 1. TV Riedenburg (13), 2. FC Untertraubenbach (11), 3. SpVgg Pfreimd II (7), 4. TSV Neutraubling (5), 5. TSV Kirchendemenreuth (5), 6. DJK Sportbund Regensburg (0).

Gruppe C : 1. SV Sorghof (7), 2. DJK Gleiritsch (6), 3. Spvgg Schirmitz (6), 4. TSV Dieterskirchen (4), 5. FC Großalbershof (1).

Gruppe D: 1. TuS Schnaittenbach (9), 2. FC Wernberg (7), 3. SV Wilting (5), 4. DJK Weiden (4), 5. SG Regental (3).

Gruppe E : 1. SV Raigering (8), 2. FC Tremmersdorf-Speinshart (8), 3. FC Kosova Regensburg (7), 4. TV Hemau (3), 5. FC Neukirchen (1).

Achtelfinale: SV Waldau - FC Wernberg 1:0, TV Riedenburg - FC Tremmersdorf-Speinshart 5:1, SV Sorghof - SV Donaustauf 3:0, TuS Schnaittenbach - SpVgg Pfreimd II 4:2, SV Raigering - SpVgg Schirmitz 0:1, SV Obertraubling - SV Wilting 8:7, FC Untertraubenbach - FC Kosova Regensburg 4:1, DJK Gleiritsch - SpVgg Hofdorf -Kiefenholz.

Viertelfinale: SV Obertraubling - TV Riedenburg 0:2, FC Untertraubenbach - SpVgg Schirmitz 1:0, DJK Gleiritsch - TuS Schnaittenbach 2:3, SV Sorghof - SV Waldau 2:0.

Halbfinale: TV Riedenburg - SV Sorghof 0:1, FC Untertraubenbach - TuS Schnaittenbach 0:2. Finale: TuS Schnaittenbach - SV Sorghof 3:4 (0:0) nach Achtmeterschießen.

Abschlusstabelle der Frauen: 1. FC Schwarzenfeld (13), 2. TSV Theuern I (10), 3. SC Regensburg III (6), 4. TSV Theuern II (6), 5. SV Auerbach II (4), 6. SV Mitterkreith (1).
Weitere Beiträge zu den Themen: Fußball (1548)Erdinger-Cup (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.