Spannende Spiele um den Sieg
Hallentage mit 91 Mannschaften

Acht Mannschaften kämpften beim Turnier der D2-Junioren um den Pokal. Unser Bild zeigt die Mannschaftsführer nach der Siegerehrung. Bild: hfz
Sport
Nittenau
25.02.2016
13
0

91 Mannschaften mit rund 900 Nachwuchsfußballern gaben sich in der Regentalhalle bei zahlreichen Turnieren an zwei Tagen ein Stelldichein. In allen Altersklassen kämpften die Teams in spannenden Spielen um den Sieg.

Den Auftakt der Hallentage machten die F2-Junioren mit sieben Teams. Nach spannenden Spielen gab es zwei Sieger. Die SpVgg Bruck und der TSV Nittenau erreichten beide 15 Punkte und teilten sich somit den Platz an der Sonne. Die weiteren Platzierungen: SpVgg Pfreimd (12 Punkte), SV Leonberg (9), DJK Steinberg (9), 1. SG Regental (1) und SV Fischbach (1).

Bei den E1-Junioren entschied die SpVgg Ramspau das Spiel um Platz sieben mit 3:1 gegen die 1. SG Regental für sich. Fünfte wurde die SpVgg Bruck. Sie gewann gegen den SV Alten- und Neuenschwand mit 1:0. Auf Platz drei kam der TSV 1880 Schwandorf nach einem 3:0 gegen den TSV Bernhardswald. Im Finale ließ der SV Burgweinting dem TSV Nittenau mit 3:0 keine Chance.

Knappe Entscheidung


Bei den C-Junioren holte sich der TSV Nittenau II nach einem 3:2 gegen die DJK Beucherling im Platzierungsspiel Rang sieben. Der FC Pettenreuth/Wald/Süssenbach gewann 3:1 gegen die SpVgg Bruck und wurde Fünfter. Den dritten Platz gewann die DJK Altenthann nach einem 3:2-Sieg gegen den TSV Falkenstein. Im Finale setzte sich der SV Schwarzhofen nach Neun-Meter-Schießen mit 1:0 gegen den TSV Nittenau I durch.

Die SpVgg Willmering/Waffenbrunn holte den siebten Platz bei den E2-Junioren. Sie schlug den SV Alten-/Neuenschwand im Platzierungsspiel mit 4:0. Rang fünf holte der TSV 1880 Schwandorf nach einem 5:1-gegen den TSV Kareth/Lappersdorf. Das kleine Finale gewann die SpVgg Bruck mit 4:1 gegen den SC Teublitz. Im Endspiel setzte sich der TSV Nittenau mit 1:0 gegen die SpVgg Ramspau durch. Bei den D2-Junioren erbeutete die SpVgg Bruck Platz sieben mit einem 1:0 gegen den TSV Nittenau. Fünfte wurde die JFG Oberpfälzer Seenland. Sie schlug den TSV Kareth/Lappersdorf mit 3:2. Den Platz drei sicherte sich die JFG Höllohe mit einem 3:2 gegen die 1. SG Regental. Im Finale setzte sich die JFG Hammersee mit 3:0 gegen den SC Ettmannsdorf durch.

Acht Teams am Start


Auch die A-Junioren begannen ihr Turnier mit acht Mannschaften und zwei Gruppen. In der Gruppe A setzte sich der FSV Gärbershof mit 7 Punkten vor dem TSV Stulln, der ebenfalls 7 Punkte erreichte, dem ASV Fronberg und dem TSV Nittenau durch. In der Gruppe B war der TSV Dieterskirchen nicht zu schlagen und wurde mit 9 Punkten souverän Tabellenführer vor dem SV Schmidmühlen mit 4 Punkten, der 1. SG Regental (2) und der JFG Brunnenlöwen (1). Im ersten Halbfinale bezwang der TSV Dieterkirchen den TSV Stulln knapp mit 2:1. Im zweiten Semifinale setzte sich der SV Schmidmühlen ebenso knapp mit 1:0 gegen den FSV Gärbershof durch.

Im Spiel um den siebten Platz kämpfte die JFG Brunnenlöwen den TSV Nittenau mit 2:1 nieder. Fünfte wurde die 1. SG Regental nach einem 4:1 gegen den ASV Fronberg. Im kleinen Finale behielt der TSV Stulln mit 2:1 gegen den FSV Gärbershof die Oberhand. Der TSV Dieterskirchen gewann das Endspiel gegen den SV Schmidmühlen klar mit 4:1 (weiterer Bericht folgt).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.