"Alles reine Kopfsache" im Museum
Ausstellung die Haupt-Sache

Carolin Schmuck probiert vor dem Spiegel einen besonders flippigen Hut. Darf sie. Schließlich hat die Museumsleiterin die Sonderausstellung "Alles reine Kopfsache" auf die Beine gestellt. Bilder: Wolfgang Steinbacher (2)
Vermischtes
Nittenau
25.04.2016
14
0

Beim Pressetermin ist schnell klar, wer den Hut auf hat: Museumsleiterin Carolin Schmuck. Sie führt die Journalisten vor der offiziellen Eröffnung durch die Sonderausstellung "Alles reine Kopfsache" und präsentiert Hauben, Hüte und Mützen aller Couleur.

Es dreht sich alles um das Accessoires auf dem Haupt. Bei der Ausstellung handelt es sich um ein Leader-gefördertes, landkreisübergreifendes Projekt von neun Museen aus der Oberpfalz (Hintergrund ). In Nittenau wurde der Weg beschritten, Kopfbedeckungen allgemein zu betrachten und auf ihre Funktionen zu prüfen. Denn ein Wetterhut ist etwas anderes als ein Kardinalshut, eine Uniformmütze der Feuerwehr hat eine andere Funktion als ein Schutzhelm.

Dabei haben sich drei Bereiche herauskristallisiert: "Zeichen der Würde", "Schutz vor Gefahr" sowie "Schönheit und Mode". Kinder können die Ausstellung spielerisch entdecken, unter anderem gibt es ein naturkundliches Knobelspiel. Sowohl für die Erwachsenen, als auch die Kleinen ist ein Begleitprogramm entworfen worden.

Außerdem leiht die tschechische Partnerstadt Prestice den Nittenauern mehrere Tracht-Hauben aus. Zudem beschäftigt sich das Museum heuer mit dem Liederkranz Nittenau, der 110-jähriges Bestehen feiert, und dem Männerchor, den es seit 40 Jahren gibt. Mit Fotos und Dokumenten wird an das musikalische Leben im 20. Jahrhundert in Nittenau erinnert. Eine Neuerwerbung im Grafikbestand (Reichenbach) war Ausgangspunkt für eine Neugestaltung in der Dauerausstellung. Das benachbarte Kloster feiert in diesem Jahr 150 Jahre Barmherzige Brüder in Reichenbach. Die offizielle Eröffnung der Sonderausstellung steigt am Mittwoch, 27. April, um 19 Uhr. Für Mittwoch 18. Mai, um 15 Uhr ist eine Aktion für das Ferienprogramm mit dem Motto "Lesung Katze mit Hut" angesetzt. Ein weiterer Beitrag zum Thema "Statt Hut: peppiger Haarschmuck mit Filz" steigt am Mittwoch, 25. Mai, von 14.30 bis 17 Uhr. Anmeldungen unter Telefon 09436/902729. Das Museum ist zu folgenden Zeiten geöffnet: Dienstag und Donnerstag von 9 bis 11 Uhr, Mittwoch und Samstag von 14 bis 17 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen von 14 bis 17 Uhr.

___



Weitere Informationen:

www.stadtmuseum-nittenau.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.