Brennnesseltee hält jung

Zum 85. Geburtstag von Johann Nerl (Mitte) gratulierten (von links) Bürgermeister Karl Bley und Werner Weindler, Vorsitzender der Kolpingsfamilie, sowie sein Vorstandskollege Siegmund Weber (Zweiter von rechts) und Seniorenbeirat Michael Müller (rechts). Bild: sir
Vermischtes
Nittenau
08.09.2016
29
0

Johann Nerl wuchs mit sechs Geschwistern in der elterlichen Landwirtschaft in Holzseige auf. Noch heute wohnt er dort, wo er vor 85 Jahren auf die Welt gekommen ist.

Johann Nerl feierte seinen 85. Geburtstag. Immer ein Grund für einen Rückblick. Der Jubilar arbeitete in seinem Berufsleben im Sägewerk Eichinger, im Steinbruch Treidling und 30 Jahre lang beim Spanplattenwerk Schlingmann. Die Landwirtschaft betrieb er im Nebenerwerb. 1958 trat er mit Maria Kreuzer vor den Traualtar. Sechs Kinder entstammen dieser Ehe, sechs Enkel und zwei Urenkel kamen dazu.

Seit 34 Jahren gehört Nerl der Kolpingsfamilie Nittenau an, dem GOV hält er seit 1986 die Treue. Mitglied ist er auch bei der Feuerwehr Nittenau und beim Kleintierzuchtverein Nittenau. Nerl versorgt nach wie vor seine Hühner. Gerne hält er sich draußen auf, arbeitet im Garten, wo er gerne Bäume veredelt. Wie man im hohen Alter gesund bleibt? Bei der Ankunft seiner Gäste hält er einen Buschen Brennnessel in den Händen. Bei ihm kommt täglich frisch gebrühter Brennnesseltee auf den Tisch, erzählt er. Kurze Ausflüge mit dem Auto und Besorgungsfahrten unternimmt er immer noch. Den Abschluss bildet häufig ein Café-Besuch. Gerne stöbert er auch im Baumarkt herum. Von der Kolpingsfamilie gratulierten Vorsitzender Werner Weindler und Vorstandsmitglied Sigmund Weber. Bürgermeister Karl Bley und Seniorenbeirat Michael Müller gratulierten für die Stadt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Geburtstag (454)Johann Nerl (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.